audio-peak-selbstschutz"blitzableiter"-killall

Diskussionsforum für Fragen zur Struktur und Implementation in REAKTOR, auch DSP, Literatur und begleitende Software

Moderator: herw

audio-peak-selbstschutz"blitzableiter"-killall

Beitragvon Eventmanager » 21. Juli 2020, 17:16

Keine wirkliche Ahnung, aber irgendwie scheint Reaktor ein internes "PANIK" PEAKOMETER zu haben, das jedesmal die KOMPLETTE Engine abschaltet, wenn es droht, Boxen, Kopfis... oder sonstwas zu schädigen....
An und für sich äusserst löblich, aber da wo es Sinn macht (endless-feedbacks bspw. greift es mE nicht, die können sich ewig hochschaukeln und meine HW bis hin zu Ohren zerstören........ hingegen bei (ich gebs zu, ich hab null Ahnung,... "Experimenten, die ich nicht als Experimente, sondern NORMALEN Durchlauf betrachte, müssen wohl so gigantische Peaks anfallen, das REAKTOR gleich die KOMPLETTE ENGINE abschaltet....)
Ich denke, das passiert nicht grundlos! Reaktor scheint nen funzenden Blitzableiter zu haben. Das Problem aber, wie kann ich die Schwachstelle eingrenzen, erkennen, detietieren, optimieren.... wenn ich PERMANENT audio-off erhalte? Gibts nicht nen DE_BUG_MODE wo eben das "audiosignal" gewatcht wird, ohne das der Rest passiert? ACEW acronymt mE AUDIOEventwatcher.... ich habs aber bislang nur als event-tool verwendet. KA, wie ich mit diesen "informationen" umgehen soll....
Irgendwer ne bessere Idee, wie man im "LAUFENDEM" Betrieb (von mir aus "stumm") die Problemursache eingrenzen kann?
Eventmanager
synth doctor
 
Beiträge: 269
Registriert: 25. Juni 2013, 15:26

Zurück zu REAKTOR (kreativ)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron