Voice-shift in core?

Diskussionsforum für Fragen zur Struktur und Implementation in REAKTOR, auch DSP, Literatur und begleitende Software

Moderator: herw

Re: Voice-shift in core?

Beitragvon herw » So 27. Jan 2019, 08:50

Ich habe heute morgen ein framework gefunden. Ich weiß nicht genau, woher ich das habe, vermute aber vom Aufbau her von Max Zagler.
Ich schaue da mal rein.
Wenn du es benutzen wolltest, musst du dich allerdings mit core und Bussen beschäftigen (multiplexing in partials framework).
Benutzeravatar
herw
moderator
 
Beiträge: 3059
Registriert: Mo 13. Mär 2006, 19:28
Wohnort: Dortmund

Re: Voice-shift in core?

Beitragvon Eventmanager » So 27. Jan 2019, 15:07

Ich muss noch ein Projekt in v5 fertigstellen, ansonsten aber v6.

Die letzte Frage mit dem Löschen von Ports: Dien bestätigst ja, das die reihenfolge der Ports (also die rein optische Anordnung) sich auf das Verhalten von Cells/core-makros auswirken kann. Wenn ich nun einen unbenötigten ersten Port" lösche, dann rutscht der ehemals 2te Port ja einen Schritt nach oben, wird also der Port#1. Theoretisch müsste ja dann, wie beim reinen Verschieben der Ports, wiederum ein "Order-Fehler" eintreten, ergo die Struktur wieder in Mitleidenschaft gezogen werden?

Ich will das nur grundlegend wissen, ob ich da besser die Finger von lasse. Ist ja auch nicht wirklich nötig, ich befreie nur halt meine (Prim) Makros gerne von unnützen Ballast, umso schneller finde ich dann nach bspw. 3 Monaten wieder in die Struktur rein!

Die MaxZagler-Sachen lass ich mal lieber einstweilen, bis ich zumindest ein rudimentäres Grundverständnis von Core habe ;-)
Eventmanager
meister
 
Beiträge: 196
Registriert: Di 25. Jun 2013, 16:26

Re: Voice-shift in core?

Beitragvon herw » So 27. Jan 2019, 16:01

Eventmanager hat geschrieben:[...]
Die MaxZagler-Sachen lass ich mal lieber einstweilen, bis ich zumindest ein rudimentäres Grundverständnis von Core habe ;-)

Du solltest dich sofort in Max' framework einarbeiten, denn seine Strukturen sind äußerst einsichtig. Als Einstieg empfehle ich die sehr einfachen Makros aus dem Verzeichnis boolean.

PF-boolean.png
PF-boolean.png (21.22 KiB) 307-mal betrachtet

Danach multiplexing mit dem zugehörigen Handbuch:

PF-multiplexing.png
PF-multiplexing.png (14.92 KiB) 307-mal betrachtet
Benutzeravatar
herw
moderator
 
Beiträge: 3059
Registriert: Mo 13. Mär 2006, 19:28
Wohnort: Dortmund

Re: Voice-shift in core?

Beitragvon Eventmanager » Mo 28. Jan 2019, 10:20

in der User-Library finde ich kein framework vom max. Weder unter seinem namen noch unter framework als suche. Frameworks gibst aber vom old Stepahan und auch von dir - welches soll ich nun nutzen? Irgend ein Handbuch ist auf jeden Fall nötig!

Und beantworte doch bitte die Frage: Kann man gefahrlos ports in Cotre löschen, oder läuft man dadurch Gefahr uU die "Order" zu zerschiessen?
Eventmanager
meister
 
Beiträge: 196
Registriert: Di 25. Jun 2013, 16:26

Re: Voice-shift in core?

Beitragvon herw » Mo 28. Jan 2019, 16:07

Eventmanager hat geschrieben:in der User-Library finde ich kein framework vom max. Weder unter seinem namen noch unter framework als suche. Frameworks gibst aber vom old Stepahan und auch von dir - welches soll ich nun nutzen? Irgend ein Handbuch ist auf jeden Fall nötig!

Das von Stephan Schmitt veröffentlichte partials framework ist eigentlich von Max Zagler. Das ist nach seiner Zählung die schon alte, aber immer noch aktuelle Version 1.0. Die solltest du downloaden.
Kleine Fehler habe ich dann in Absprache mit Max korrigiert, daher gibt es ein add on, das ich veröffentlich habe. Diese würde ich auch herunterladen. Dokumentationen sind in beiden downloads enthalten. Lass dich von den Dokumenten der alten Version nicht schocken. Partials framework ist eigentlich für das Betreiben der primary Makros sine engine und modal engine gedacht. Ich muss gestehen, dass ich durch diese Makros nur grob durchsteige und deren Sinn erfasst habe, aber ich habe nur ganz anfänglich damit gearbeitet und damals mit Max darüber lange diskutiert.

Unabhängig davon ist das gesamte framework aber so allgemein gestaltet, dass du sicherlich 75% davon gebrauchen kannst.
Neben den Einstiegsempfehlungen, die ich in meiner letzten post gegeben habe, solltest du die pdf Dokumentationen in der Reihenfolge
event blocks and the {b} event bus.pdf, multiplexing.pdf und dann noch chain iteration.pdf durcharbeiten. Das geht jeweils relativ schnell, da man die Beispiele sehr schön nachbauen kann.
Außerdem findest du in meinem englischen thread REAKTOR RIDDLES ebenfalls Anwendungen dazu, bzw. ich gebe dort einen detaillierten Einstieg in die core Welt.
Und beantworte doch bitte die Frage: Kann man gefahrlos ports in Core löschen, oder läuft man dadurch Gefahr uU die "Order" zu zerschiessen?
Warum sollte man nicht löschen können? Wenn es unbenutzte ports sind, dann werden sie ohnehin nicht beachtet. Dass die Nummerierung der Ports nach oben oder unten rutscht ist egal. Die Reihenfolge der benutzten Ports bleibt ja erhalten. Viel Spaß mit core.
Benutzeravatar
herw
moderator
 
Beiträge: 3059
Registriert: Mo 13. Mär 2006, 19:28
Wohnort: Dortmund

Re: Voice-shift in core?

Beitragvon Eventmanager » Di 29. Jan 2019, 08:53

Danke!
Eventmanager
meister
 
Beiträge: 196
Registriert: Di 25. Jun 2013, 16:26

Re: Voice-shift in core?

Beitragvon Thala » Di 29. Jan 2019, 11:14

Eventmanager hat geschrieben:Danke!

no wall of text? :)
ja ich hoer ja schon auf zu sticheln.
herzlich wilkommen in der wunderbaren welt der core inits.
und ja es wird wirkich zeit core zu nutzen.
ich denke da kann man einige deiner ausladenden primary spaghetti setups mit arrays etc vereinfachen.

viel erfolg und sorry fuer den vergessenen arschtritt. aber anscheinend hast dich ja selbst reaktiviert :)

t9 wollte reaktibiert schreiben. mein phone kennt dich einfach schon zu gut..
Thala
meister
 
Beiträge: 122
Registriert: Do 1. Okt 2015, 15:36

Re: Voice-shift in core?

Beitragvon Thala » Di 29. Jan 2019, 17:13

Eventmanager hat geschrieben:
Und der clock-ozzi taktet/triggert ja noch sparsamer als die Display-Rate - als genügsamer event-lfo oder ähnliches gut brauchbar :-)

es gibt einen wichtigen unterschied.
dclk schiebt dinge in den gui thread. der clock osc nicht.
Thala
meister
 
Beiträge: 122
Registriert: Do 1. Okt 2015, 15:36

Re: Voice-shift in core?

Beitragvon Eventmanager » Mi 30. Jan 2019, 13:06

es gibt einen wichtigen unterschied.
dclk schiebt dinge in den gui thread. der clock osc nicht.


Ah danke, ich brauch sowieso die ca. 25 abgriffe pro sekunde, da kann ich auch gleich die sys-info nehmen;-) Clock-ozzi scheint aber als Uhr-Basis brauchbarer, meine Dlck-uhr produziert schon ne ca. 5 Sekunden Abweichung alle 10 Minuten oder so (mal in diese mal in jene Richtung, ist also nicht wirklich präzise)... Egal, nur Spielerei.

Jo, hab wieder ne Pahse mit echter Bastel-Laune ;-) Gibt auch die nächsten Tagen neue Beta.

#####

Ein Mysterium ist mir aufgefallen: Kopiere ich den Shifter in ein anderes Macro funzt er nicht mehr, mit dortigen Trigger (hinten nur Nullen)! Kopiere ich ihn ZUSAMMEN mit dem Trigger rüber, funzt es! Dann kann ich auch ne neue Instanz duplizieren und den alten Trigger plötzlich wieder nutzen???? Weder Audio-off noch Neustart ändern irgendwas bei isoliertem kopieren? Sültsam! Hat core sowas wie default-if-missing, das dann nicht mehr korrekt "neu-seted"?
Eventmanager
meister
 
Beiträge: 196
Registriert: Di 25. Jun 2013, 16:26

Re: Voice-shift in core?

Beitragvon herw » Mi 30. Jan 2019, 18:55

Eventmanager hat geschrieben:
[...]Hat core sowas wie default-if-missing, das dann nicht mehr korrekt "neu-seted"?
Irgendwann müssen wir unser geliebtes Forum in Denglisches Reaktor Forum umbenennen ;)
Benutzeravatar
herw
moderator
 
Beiträge: 3059
Registriert: Mo 13. Mär 2006, 19:28
Wohnort: Dortmund

Re: Voice-shift in core?

Beitragvon Thala » Do 31. Jan 2019, 15:30

ja herw, das bleibt leider nicht aus, wenn die software nicht deutschsprachig ist.

ich habs gestern geschafft meine typischen core init probleme in primary zu erzeugen :)
hab versucht mit primary compare, separator, ic send und switches wie in core mit den flow elementen arbeiten.
das naechste mal bin ich hoffentlich schlauer und mache es einfach in core :)

PD beta?
car+ mit strumming sequencer!
ich bin bereit :)
Thala
meister
 
Beiträge: 122
Registriert: Do 1. Okt 2015, 15:36

Re: Voice-shift in core?

Beitragvon Eventmanager » Fr 1. Feb 2019, 10:22

Thala
Was bedeutet "car"????
Hab den Noten-SQ unter der Haube komplett neu verdrahtet (auch optisch). Die potenziellen Note-Hänger und anderes "verschlucken" sind nun (hoffentlich) komplett eliminiert. Deshalb auch der Voice-Shift um jede erdenkliche (egal wie seltene) Eventualität abzusichern.
Vielleicht noch am WE, spätestens Anfang nächste, darfste wieder ran;-) und zwar mit etwas aufgeräumterer GUI :-)


Herw/Alle
Hab die fehlende letzte Stimme bei "minus eins Shift" übrigens in prim gelöst: Mit from/to Voice der letzten Stimme das via port#3 des Order-Modules hinten mit den anderen Stimmen gemergt wird. Funzt erstaunlich gut/zuverlässig, die 2 leeren Order-Ports scheinen zu reichen um die Reihenfolge sicher zu stellen.

Ich hoffe mal mein Denglish ist nicht so dermassen unverständlich das obige Frage nicht beantwortet werden kann? Klasse wäre ne kompakte Übersicht über TYPISCHE Stolperfallen in Core. Also Dinge wie bspw. das math-module uU nicht funzen, falls int/float... oder eben das die optische Reihenfolge, der Ports Auswirkungen auf die echte Reihenfolge hat.... solche simplen Dinge eben, über die man gerne stolpert, da man mit "altem Logik-Verstädnis" dergleichen kaum erwartet.

Also falls es sowas gibt, bitte Link.
Eventmanager
meister
 
Beiträge: 196
Registriert: Di 25. Jun 2013, 16:26

Re: Voice-shift in core?

Beitragvon Thala » Fr 1. Feb 2019, 11:27

car+ ist mein erguss zum thema karplus strong synthese.
(irgendwelche impulse in ein delay mit viel feedback schicken. die delayzeit = pitch. somit wird das delay zum osc)
Thala
meister
 
Beiträge: 122
Registriert: Do 1. Okt 2015, 15:36

Re: Voice-shift in core?

Beitragvon herw » Fr 8. Feb 2019, 07:57

Thala hat geschrieben:car+ ist mein erguss zum thema karplus strong synthese.
(irgendwelche impulse in ein delay mit viel feedback schicken. die delayzeit = pitch. somit wird das delay zum osc)
Das ist doch physical modelling?
Ich meine mich an einen sehr alten Beitrag in der Zeitschrift keyboard erinnern zu können, dass dabei einer grundsätzlichen Korrektur des Pitch-Wertes erforderlich ist. Vielleicht habe ich diese Ausgabe auch tatsächlich noch aufgehoben, muss ich mal suchen.
Das geht aber wirklich an meine Reaktoranfänge aus dem letzten Jahrzehnt zurück.
::kaffee::
Benutzeravatar
herw
moderator
 
Beiträge: 3059
Registriert: Mo 13. Mär 2006, 19:28
Wohnort: Dortmund

Re: Voice-shift in core?

Beitragvon Thala » Mo 11. Feb 2019, 11:13

das waere sehr interessant herw!
leider habe ich meine keyboard zeitschriften der jahrgaenge 1996 bis 200x dem altpapier vermacht. :(
Thala
meister
 
Beiträge: 122
Registriert: Do 1. Okt 2015, 15:36

VorherigeNächste

Zurück zu REAKTOR (kreativ)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron