cool!

Workshops für Reaktor-Anfänger

Moderator: herw

Beitragvon magneton » Fr 5. Mai 2006, 11:31

zeroDegree hat geschrieben:(...)
Interessant wäre z.B nen workshop nur über granular synthese (...)

könnte/würde ich machen; freie zeit vorausgesetzt.
das problem in reaktor ist allerdings, dass die granularsynthese sozusagen "eingekapselt" ist; das modul "graincloud" etwa stellt "nur" *eine* möglichkeit dar und man hat so gut wie keinen einblick in die funktionsweise. sobald dieses modul als corecell vorliegt (ich kann es nicht) wären auch workshops sinnvoll.
(man kann bei "graincloud" zwar attack/decay regeln, aber über die genaue windowing funktion/kurve wird sich ausgeschwiegen).
magneton
synth doctor
 
Beiträge: 263
Registriert: Mo 17. Apr 2006, 14:00
Wohnort: mannheim

Beitragvon herw » Fr 5. Mai 2006, 15:03

magneton hat geschrieben:
zeroDegree hat geschrieben:(...)
Interessant wäre z.B nen workshop nur über granular synthese (...)

könnte/würde ich machen; freie zeit vorausgesetzt.
das problem in reaktor ist allerdings, dass die granularsynthese sozusagen "eingekapselt" ist; das modul "graincloud" etwa stellt "nur" *eine* möglichkeit dar und man hat so gut wie keinen einblick in die funktionsweise. sobald dieses modul als corecell vorliegt (ich kann es nicht) wären auch workshops sinnvoll.
(man kann bei "graincloud" zwar attack/decay regeln, aber über die genaue windowing funktion/kurve wird sich ausgeschwiegen).

trotzdem wäre schon ein Einstieg sehr schön.
Ja der Zeitfaktor ist ein Problem. Ich habe es für die Workshops auf meine Art gelöst: ich biete etwas an und wer Lust hat, liest es und lädt sich die Beipiele herunter. Im Gegensatz zu rachMiel (siehe englisches NI-Reaktor-Forum) bestimme ich selbst Inhalt und Erscheinungsdatum und Umfang.
Ich verdiene dann zwar kein Geld damit, aber ich stehe auch nicht unter Druck.
Vielleicht wäre ein kleines Blatt (Thread) von dir zur Granular-Synthese mit einem kleinen Beispiel schon genug, so dass andere Geschmack daran finden und vielleicht selbst etwas dazu schreiben.

Du merkst, ich möchte gerne möglichst viele in diese junge WebSite einbinden - nicht zwanghaft, aber wohltuend anders als im offiziellen Forum quasi einen sich selbst tragenden Erfahrungs- und Wissensaustausch.

ciao herw
Benutzeravatar
herw
moderator
 
Beiträge: 3045
Registriert: Mo 13. Mär 2006, 19:28
Wohnort: Dortmund

Beitragvon helmsklamm » Fr 12. Mai 2006, 20:00

also graularsynthese finde ich persönlich auch eines der spannensten felder überhaupt. leider überzeugt mich in dieser hinsicht reaktor klanglich nicht gerade - ich weiß nich welche algos die jungs von smartelectronix verwenden, schätze mal max, aber irgendwie klingen die alle besser, auch der live-algo klingt nasenlängen vorraus.

@herw: was dein konzept hier angeht - ich finds super und setz dich mal nich unter druck, wenn du was hast schön, wenn nich, kein weltunter.
ich überleg auch grad ob ich mich hier einbinden kann, ich bin zwar noch azubi (erst seit v5 am basteln) und alles was "dsp" bzw. audio angeht ripp ich fast alles und modifizier nur das nötigste, aber im thema gui/paneldesign/stacked macros, etc. steckt ich ziemlich tief drin - falls da irgendwer interesse hätte.
helmsklamm
synth gott
 
Beiträge: 1011
Registriert: Mi 10. Mai 2006, 17:21
Wohnort: 030

Beitragvon herw » Di 16. Mai 2006, 20:01

zeroDegree hat geschrieben:den Ansatz finde ich super, und klein anfangen ist auch super. sobald ich mit allem nötigen mal abgeschlossen habe bzw. statt 16 std tage nur noch 12 std tage habe werde ich mich mal eingehend mit reaktor beschäftigen... sobald ich fragen habe werde ich diese selbstverständlich stellen :)

Fangt doch wirklich mal mit einem sehr kleinen Thema an - irgend ein spezielles Modul oder Macro. Vielleicht kann man ja auch einfach eine Erweiterung zum Handbuch schreiben - ein paar Zeilen, andere ergänzen etwas.
Ich fände es toll, wenn ein reger Postwechsel entstehen würde. Das muss ja gar nicht immer tief schürfend sein mehr so im Sinn: "was ich schon immer wissen wollte oder was ich durch Zufall entdeckt habe".

@zerodegree: 10 Minuten reichen für eine Frage oder einen Tipp :-), außerdem dient unser Forum der Entspannung nach einem 16-Stunden-Tag.

ciao herw
Benutzeravatar
herw
moderator
 
Beiträge: 3045
Registriert: Mo 13. Mär 2006, 19:28
Wohnort: Dortmund

Beitragvon sternenkrieger » Di 16. Mai 2006, 22:03

yeah bloss steck ich gerade zusätzlich in konzertvorbereitung und plattenabschlussphase, da bleibt gerade nich viel zeit.. ansonsten interessieren mich erstens kleine dinge wie: wie bau ich eigene knöpfchen, wie benutze ich diesen ganzen schönen graphischen displays und überhaupt, es gibt wirklich viele fragen die sich mir da stellen... bloss muss ich mir eigentlich erst mal überlegen was ich so bauen will... da fängt es schon an
Benutzeravatar
sternenkrieger
synth professor
 
Beiträge: 324
Registriert: Mi 26. Apr 2006, 16:11
Wohnort: Nürnberg

Beitragvon nq » Sa 27. Mai 2006, 09:26

helmsklamm hat geschrieben:also graularsynthese finde ich persönlich auch eines der spannensten felder überhaupt. leider überzeugt mich in dieser hinsicht reaktor klanglich nicht gerade - ich weiß nich welche algos die jungs von smartelectronix verwenden, schätze mal max, aber irgendwie klingen die alle besser, auch der live-algo klingt nasenlängen vorraus.



ich denk die smartelectronix leute, programmieren das alles ganz normal in c++, weil wenn es max/msp wäre, hättest du nachher eine pluggo datei . anders ist das nicht als vst/au eizubinden. was das live cut plugin angeht: das ist ein code, der auf einem supercollider code basiert.

echt? du findest den timestretch algorohmus von live gut. ich find den eher ziemlich mau. ok...nicht schlecht, aber er haut mich auch nicht vom hocker.
digital performer hat da bessere möglichkeiten.

aber ein smapling tutorial wäre echt cool. ich weiß nicht, weiviel zeit ich in den nächsten 2-3 monaten habe, vielleicht setze ich mich ja mal hin und mach eines. oder eines zu sequencern.
aber versprechen kann ich nichts
nq
synthesist
 
Beiträge: 92
Registriert: Fr 26. Mai 2006, 16:42
Wohnort: München

Vorherige

Zurück zu WORKSHOPS

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron