Vorstellung

Über Gott und die Welt (aber möglichst noch zum Thema Musik)

Moderatoren: herw, Gmaj7

Vorstellung

Beitragvon Abgespaced » Di 6. Jul 2010, 21:36

Ich bin ganz neuer stolzer Besitzer von Reaktor 6. Zum ersten Mal habe ich von Reaktor vor ungefähr 10 Jahren gehört aber hatte nicht die Zeit mich damit zu befassen. Ich bin Freizeitproducer und verdiene keine Kohle mit meiner Mucke. Wie ich zu Reaktor komme, ein Freund hat mir vor 14 Jahren seine MS20 mal geliehen. Ich hätte die am liebsten nicht mehr hergegeben. Wenn es Liebe auf den ersten Blick für Geräte gibt, dann habe ich mich in das Teil verknallt. Keine Bange inzwischen bin ich mit einer Frau aus Fleisch und Blut verheiratet. Musikalisch bewege ich mich zwischen Jarre, Vangelis, Bossa, Samba, Rave 90er ...

Ich bin auf der Suche nach Tutorial für Synth und Effekte. Das Tutorial http://www.audionetwork.be/tutorials/reaktor/ hat mir vom Stil her gut gefallen aber es nicht komplett. Auf einmal hatten die Oszillator Macros Eingänge für LFO und FM. Oder habe ich als "not english native speaker" was überlesen?
Wie seht ihr die Tutorial Sampler im Handbuch? Muss ich mich da durch arbeiten, oder kann ich es auslassen?
Benutzeravatar
Abgespaced
neu
 
Beiträge: 2
Registriert: Di 6. Jul 2010, 12:57
Wohnort: Oettershagen

Re: Vorstellung

Beitragvon herw » Mi 7. Jul 2010, 05:52

Abgespaced hat geschrieben:Ich bin ganz neuer stolzer Besitzer von Reaktor 6. Zum ersten Mal habe ich von Reaktor vor ungefähr 10 Jahren gehört aber hatte nicht die Zeit mich damit zu befassen. Ich bin Freizeitproducer und verdiene keine Kohle mit meiner Mucke. Wie ich zu Reaktor komme, ein Freund hat mir vor 14 Jahren seine MS20 mal geliehen. Ich hätte die am liebsten nicht mehr hergegeben. Wenn es Liebe auf den ersten Blick für Geräte gibt, dann habe ich mich in das Teil verknallt. Keine Bange inzwischen bin ich mit einer Frau aus Fleisch und Blut verheiratet. Musikalisch bewege ich mich zwischen Jarre, Vangelis, Bossa, Samba, Rave 90er ...

Ich bin auf der Suche nach Tutorial für Synth und Effekte. Das Tutorial http://www.audionetwork.be/tutorials/reaktor/ hat mir vom Stil her gut gefallen aber es nicht komplett. Auf einmal hatten die Oszillator Macros Eingänge für LFO und FM. Oder habe ich als "not english native speaker" was überlesen?
Wie seht ihr die Tutorial Sampler im Handbuch? Muss ich mich da durch arbeiten, oder kann ich es auslassen?

:willkommen:
Hallo abgespaced,
mit deiner REAKTOR 6 - Version hast du allen REAKTOR-Usern der Welt etwas voraus ;)
Ich denke mal, du meintest REAKTOR 5 bzw. Komplete 6.
Welche Tutorials für dich interessant sind, hängt von deinen musikalischen und programmiertechnischen Interessen ab.
Ich arbeite mit REAKTOR seit acht Jahren und habe manche Teilgebiete wie zum Beispiel den Sample-Part oder den Grain-Part überhaupt noch nicht beackert, was mich aber nicht davon abhält, einen Großteil verstanden zu haben.

Die Lernkurve in REAKTOR ist je nach Lust zu Lernen äußerst steil, die Erfolgskurve zu Beginn sehr flach; der Reiz, länger mit REAKTOR zu arbeiten hängt von dem Verhältnis der beiden ab und deinem Durchhaltewillen.
Wenn du Spaß am Frickeln hast (was ich mal aus deiner Liebe zum MS20 entnehme), dann wird dir REAKTOR gefallen.
Auch wenn ein Update auf REAKTOR 6 alle User sehnlichst erwarten, sind die Möglichkeiten in REAKTOR 5 noch längst nicht erschöpft.

Bei den Tutorials solltest du hier in den Workshops suchen oder selbst ein kleines Projekt anpacken und hier vorstellen.
Auch wenn es sich hier nur um ein kleines Forum handelt, so ist der konkrete Austausch bei konkreten Fragen oft richtungsgebend.

ciao herw
Benutzeravatar
herw
moderator
 
Beiträge: 2978
Registriert: Mo 13. Mär 2006, 18:28
Wohnort: Dortmund

Re: Vorstellung

Beitragvon Abgespaced » Mi 7. Jul 2010, 19:18

herw hat geschrieben:Hallo abgespaced,
mit deiner REAKTOR 6 - Version hast du allen REAKTOR-Usern der Welt etwas voraus ;)
Ich denke mal, du meintest REAKTOR 5 bzw. Komplete 6.


:oops: Ja Richtig. Fussball gucken und schreiben geht irgendwie nicht so gut. :D

herw hat geschrieben:Welche Tutorials für dich interessant sind, hängt von deinen musikalischen und programmiertechnischen Interessen ab.
Ich arbeite mit REAKTOR seit acht Jahren und habe manche Teilgebiete wie zum Beispiel den Sample-Part oder den Grain-Part überhaupt noch nicht beackert, was mich aber nicht davon abhält, einen Großteil verstanden zu haben.


Okay, d.h. also Mut zur Lücke. Lücken habe ich noch zu genüge.

herw hat geschrieben:Die Lernkurve in REAKTOR ist je nach Lust zu Lernen äußerst steil, die Erfolgskurve zu Beginn sehr flach; der Reiz, länger mit REAKTOR zu arbeiten hängt von dem Verhältnis der beiden ab und deinem Durchhaltewillen.
Wenn du Spaß am Frickeln hast (was ich mal aus deiner Liebe zum MS20 entnehme), dann wird dir REAKTOR gefallen.
Auch wenn ein Update auf REAKTOR 6 alle User sehnlichst erwarten, sind die Möglichkeiten in REAKTOR 5 noch längst nicht erschöpft.


Mit der Lernkurve war es bei mir, erst einige Erfolgserlebnisse und dann ging es rapide abwärts, weil mir zu viele Sachen unbekannt sind. Das Pauken nimmt kein Ende, aber sonst bleibt man ja nicht geistig fit. Was Reaktor betrifft, "ICH LIEBE ES" TM. ;)

herw hat geschrieben:Bei den Tutorials solltest du hier in den Workshops suchen oder selbst ein kleines Projekt anpacken und hier vorstellen.
Auch wenn es sich hier nur um ein kleines Forum handelt, so ist der konkrete Austausch bei konkreten Fragen oft richtungsgebend.

ciao herw


Gut, dann werde ich in den folgenden Tagen mein Projekt dem Forum mal vorstellen. Es soll ein Realtime Effekt werden, der auf Amplituden Modulation basiert. Ich habe noch nichts gefunden, was meiner Vorstellung entspricht.

Danke schon mal für das herzliche Willkommen.
Grüße Abgespaced
Benutzeravatar
Abgespaced
neu
 
Beiträge: 2
Registriert: Di 6. Jul 2010, 12:57
Wohnort: Oettershagen


Zurück zu OT

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron