Studiomöbel

Über Gott und die Welt (aber möglichst noch zum Thema Musik)

Moderatoren: herw, Gmaj7

Studiomöbel

Beitragvon herw » Fr 28. Dez 2007, 10:26

zeroDegree hat geschrieben:ich hab nen studiotisch bekommen
fein - zeig mal
Benutzeravatar
herw
moderator
 
Beiträge: 3044
Registriert: Mo 13. Mär 2006, 19:28
Wohnort: Dortmund

Re: Studiomöbel

Beitragvon sternenkrieger » Fr 28. Dez 2007, 10:38

gibt es ende januar, ist aber l-förmig aus multiplex platten und im mittelteil können 15 he reingschraubt werden
Benutzeravatar
sternenkrieger
synth professor
 
Beiträge: 324
Registriert: Mi 26. Apr 2006, 16:11
Wohnort: Nürnberg

Re: Studiomöbel

Beitragvon herw » Fr 28. Dez 2007, 11:54

zeroDegree hat geschrieben:gibt es ende januar, ist aber l-förmig aus multiplex platten und im mittelteil können 15 he reingschraubt werden
Spezialanfertigung oder kann man so etwas bestellen?
Benutzeravatar
herw
moderator
 
Beiträge: 3044
Registriert: Mo 13. Mär 2006, 19:28
Wohnort: Dortmund

Re: Studiomöbel

Beitragvon sternenkrieger » Fr 28. Dez 2007, 13:03

spezialanfertigung beim schreiner leider findet man kaum nen tisch mit 5 he einbau möglichkeiten normalerweise sind es immer 4 und da passen schon mal die hälfte meiner synths nicht rein
Benutzeravatar
sternenkrieger
synth professor
 
Beiträge: 324
Registriert: Mi 26. Apr 2006, 16:11
Wohnort: Nürnberg

Re: Studiomöbel

Beitragvon herw » Fr 28. Dez 2007, 13:13

zeroDegree hat geschrieben:spezialanfertigung beim schreiner leider findet man kaum nen tisch mit 5 he einbau möglichkeiten normalerweise sind es immer 4 und da passen schon mal die hälfte meiner synths nicht rein
Das interessiert mich sehr, da ich meinen Hardwarekram auch in Holzracks einbauen möchte (jeweils 10-12 HE). Man muss an Vieles denken (Belüftung, offene Rückwand (wegen eventueller Verkabelungen, Stromzufuhr) etc.). Ich habe mir mal so etwas vor 20 Jahren gebastelt (2 Ebenen für die Keyboards, darüber jeweils 3 mal 6hE). Das war aber eher zu wuchtig. Jetzt habe ich nur noch davon den doppelten Spieltisch behalten. Alle Racks sind in einem 20HE-Metallschrank eingebaut. Das ist zwar Platz sparend aber von der Bedienmöglichkeit eher erbärmlich, wenn man an die unteren Racks möchte. Besser sind in jedem Fall Racks, die man im Stehen oder Sitzen bedienen kann.
Hast Du Dir einen genauen Plan gemacht oder hat Dich Dein Schreiner beraten? Wie hast du die seitlichen Befestigungsschienen für die 19-Zoll-Geräte eingeplant (Beschaffung beim Baumarkt?).
Benutzeravatar
herw
moderator
 
Beiträge: 3044
Registriert: Mo 13. Mär 2006, 19:28
Wohnort: Dortmund

Re: Studiomöbel

Beitragvon sternenkrieger » Fr 28. Dez 2007, 13:41

ich hab mich mit meim vater hingesetzt und das aufgezeichnet, der ist architekt, der kann sowas und eigentlich ist es super simple. ist nen l-förmiger tisch, bestehend aus 3 segenten, das mittlere wird bei den 2 andere eingehakt und hat nur hinten stützen aber vorn wo sie nerven könnten nicht. auf dem mittelteil kommt auch der rackteil drauf, 3 x 5 he, obendrauf kann man dann auch monitore und lautsprecher plazieren. ich hatte mir überlegt ob ich mir die platte noch aussägen lassen sollte zwecks versenkbares pult, macht aber keinen sinn in meinem fall, weil noch nicht final. links und rechts im mittelteil sind dann noch mal 5 cm bohrungen für kabel usw.. rackschienen hab ich bei meinem local dealer gekauft, gibt es in verschiedenen ausführungen, grundsätzlich sind die rackfächer 2cm höher als 5he wegen luft und diverser fehlkonstruktionen von namhaften herstellern wie clavia. eigentlich hab ich den tisch halt mal so geplant wie ich denke dass ich damit gut zurecht komme, ich fand alle kaufbaren versionen entweder fies zu teuer oder einfach nicht für meine zwecke geeignet.
Benutzeravatar
sternenkrieger
synth professor
 
Beiträge: 324
Registriert: Mi 26. Apr 2006, 16:11
Wohnort: Nürnberg

Re: Studiomöbel

Beitragvon herw » Fr 28. Dez 2007, 17:33

zeroDegree hat geschrieben:ich hab mich mit meim vater hingesetzt und das aufgezeichnet, der ist architekt, der kann sowas und eigentlich ist es super simple. ist nen l-förmiger tisch, bestehend aus 3 segenten, das mittlere wird bei den 2 andere eingehakt und hat nur hinten stützen aber vorn wo sie nerven könnten nicht. auf dem mittelteil kommt auch der rackteil drauf, 3 x 5 he, obendrauf kann man dann auch monitore und lautsprecher plazieren. ich hatte mir überlegt ob ich mir die platte noch aussägen lassen sollte zwecks versenkbares pult, macht aber keinen sinn in meinem fall, weil noch nicht final. links und rechts im mittelteil sind dann noch mal 5 cm bohrungen für kabel usw.. rackschienen hab ich bei meinem local dealer gekauft, gibt es in verschiedenen ausführungen, grundsätzlich sind die rackfächer 2cm höher als 5he wegen luft und diverser fehlkonstruktionen von namhaften herstellern wie clavia. eigentlich hab ich den tisch halt mal so geplant wie ich denke dass ich damit gut zurecht komme, ich fand alle kaufbaren versionen entweder fies zu teuer oder einfach nicht für meine zwecke geeignet.
was kostet das ganze grob?
Benutzeravatar
herw
moderator
 
Beiträge: 3044
Registriert: Mo 13. Mär 2006, 19:28
Wohnort: Dortmund

Re: Studiomöbel

Beitragvon sternenkrieger » Fr 28. Dez 2007, 17:36

kann ich dir sagen wenn er fertig ist aber grob >500 <1000
Benutzeravatar
sternenkrieger
synth professor
 
Beiträge: 324
Registriert: Mi 26. Apr 2006, 16:11
Wohnort: Nürnberg

Re: Studiomöbel

Beitragvon herw » Fr 28. Dez 2007, 18:40

zeroDegree hat geschrieben:kann ich dir sagen wenn er fertig ist aber grob >500 <1000
das ist preiswert
Benutzeravatar
herw
moderator
 
Beiträge: 3044
Registriert: Mo 13. Mär 2006, 19:28
Wohnort: Dortmund

Re: Studiomöbel

Beitragvon KlangRaum » Fr 28. Dez 2007, 22:13

zeroDegree hat geschrieben:spezialanfertigung beim schreiner leider findet man kaum nen tisch mit 5 he einbau möglichkeiten normalerweise sind es immer 4 und da passen schon mal die hälfte meiner synths nicht rein


doch: ich bau so dinger direkt nach kundenwunsch in meiner werkstatt.
momentan bin ich jedoch erstmal "ausgebucht" -aber wer grundsätzlich interesse hat, kann mal gelegentlich nachfragen.
ps:
aber bitte keine *ebay-dinger* aus china-billigproduktionen anfragen, die ich dann noch zum halben preis bauen soll.... ::(::
Siggi Natur ? :mrgreen:
Benutzeravatar
KlangRaum
synth guru
 
Beiträge: 647
Registriert: Di 1. Aug 2006, 13:55


Re: Studiomöbel

Beitragvon herw » Di 25. Mär 2008, 11:13

ja sehr schön, leider für mich nicht praktikabel. Eine solche Lösung hatte ich früher, es reicht eben der Platz über dem Keyboard nicht mehr aus, da ich mindestens 30 HE an Racks unterbringen muss. Außerdem benutze ich mindestens zwei Keyboards plus ribbon parallel. Da ist die Logistik der Verkabelung auch kein Kinderspiel mehr.
Da bedarf es einer langen Planung, was allerdings nicht so schlimm ist, da es ja im Moment noch geht.
Benutzeravatar
herw
moderator
 
Beiträge: 3044
Registriert: Mo 13. Mär 2006, 19:28
Wohnort: Dortmund

Re: Studiomöbel

Beitragvon sternenkrieger » Di 25. Mär 2008, 12:42

hab auch zwei keyboards draufstehen, und 30 he schaff ich mal locker zum einbauen, aber brauch ich alles nicht, nachdem ich meist minimal arbeite, wichtig war mir die wichtigen sachen in reichweite zu haben und das zu verkabeln können..
Benutzeravatar
sternenkrieger
synth professor
 
Beiträge: 324
Registriert: Mi 26. Apr 2006, 16:11
Wohnort: Nürnberg


Zurück zu OT

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron