IPad als touch screen

Moderatoren: herw, Gmaj7

IPad als touch screen

Beitragvon herw » Mo 23. Mai 2011, 19:16

Letzte Woche habe ich mir ein neues Spielzeug zugelegt: einen iPad.
Natürlich habe ich auch gleich einige Apps gekauft, darunter auch touchOsc.
Es ermöglicht über eine Osc-Verbindung zum Beispiel Panelelemente zu steuern.
Nach anfänglichen Schwierigkeiten, alles für eine Osc-Verbindung aufzubereiten, habe ich dann doch ein einfaches Tutorial gefunden und so meine ersten Schritte erfolgreich unternommen. Da man sich bis zu 20 Seiten einrichten kann, denke ich mal, dass ich auch meinen modular X über ausgesuchte Menus gut steuern kann. Schöner wäre natürlich ein Layout, das REAKTOR auch optisch nahe kommt.

Falls sich jemand interssiert, dann kann ich hier mal über meine Versuche berichten.

Ciao herw

PS natürlich habe ich diese Post auf meinem neuen Spielzeug erzeugt; und editiert ;)
Benutzeravatar
herw
moderator
 
Beiträge: 3042
Registriert: Mo 13. Mär 2006, 19:28
Wohnort: Dortmund

Re: IPad als touch screen

Beitragvon KlangRaum » Di 24. Mai 2011, 18:42

herw hat geschrieben:Falls sich jemand interssiert, dann kann ich hier mal über meine Versuche berichten.

YEP.... meiner einer interessiert dat schonma sehr... ::kaffee::

herw hat geschrieben:PS natürlich habe ich diese Post auf meinem neuen Spielzeug erzeugt; und editiert ;)

Apropos Spielzeug: Kennste schon das hier:

Bild

Bild

Bild

http://www.macnews.de/ipad/alesis-io-do ... pad-173707

Alesis iO Dock: Pro Audio Dock für Apple iPad

Alesis iO Dock ist das erste iPad Dock, das speziell auf professionelle Audioanwendungen zugeschnitten ist. Alesis iO Dock stattet das iPad mit hochwertigen Audioanschlüssen aus und eröffnet dem Musiker durch zahlreiche Zusatzfunktionen wie MIDI Interface oder Fußschalteranschluss etliche Möglichkeiten, das Maximum aus seinem Apple iPad herauszuholen. Hierzu gehören zwei XLR/Klinke Kombi-Eingänge, an denen sich per zuschaltbarer Phantomspannung auch Kondensatormikrofone betreiben lassen. An das iO Dock lassen sich auch Gitarren anschließen und diese über iPad Applikationen mit einem gigantischen Angebot von Effekten oder Ampsimulationen ausstatten.

Ergänzend zu den hochwertigen Audioanschlüssen bietet das Alesis iO Dock ein MIDI Interface inklusive MIDI Ein- und Ausgang sowie USB-MIDI. Ein an das Dock angeschlossenes Apple iPad wird so mit einem vollwertigen MIDI-Interface ausgestattet, wodurch sich entsprechend programmierte Apps von nahezu jeder DAW steuern lassen. Umgekehrt kann hierüber auch MIDI-Hardware angeschlossen werden - ein nützliches Feature, wenn beispielsweise hochwertige Keyboardcontroller eingesetzt werden sollen. Ein Kopfhörerausgang mit separater Lautstärkeregelung lässt das leise Abhören und eine gezielte Vorabkontrolle des Materials zu, wenn mal keine Studiomonitore in der Nähe sind.

Features:
Erstes Pro-Audio Dock für Apples iPad
Anschlüsse für Mikrofone, Gitarren, Studiomonitore, PA-Lautsprecher, Kopfhörer und MIDI-Hardware
Unterstützung nahezu jeder Audio-und MIDI Applikation des App Stores, Core MIDI-fähig
Videoausgang zum Anschluss von TV oder Projektoren
Eingänge: zwei XLR/Klinke (6,3 mm) Kombibuchsen und USB-Port
Lautstärkeregelung der Audioeingänge und zuschaltbare Phantomspeisung für den Betrieb mit Kondensatormikrofonen
Aktivierbarer Gitarreneingang zur Verwendung mit Amp- und Effektsimulationen
Ausgänge: 2 x Klinke (6,3 mm) und Kopfhörerausgang (6,3 mm) mit separater Lautstärkeregelung
MIDI In, MIDI Out, USB MIDI, und frei zuweisbarer 6,3 mm Fußschaltereingang



Gruss Peter
Siggi Natur ? :mrgreen:
Benutzeravatar
KlangRaum
synth guru
 
Beiträge: 647
Registriert: Di 1. Aug 2006, 13:55

Re: IPad als touch screen

Beitragvon herw » Di 24. Mai 2011, 20:18

KlangRaum hat geschrieben:
herw hat geschrieben:Falls sich jemand interssiert, dann kann ich hier mal über meine Versuche berichten.

YEP.... meiner einer interessiert dat schonma sehr... ::kaffee::

herw hat geschrieben:PS natürlich habe ich diese Post auf meinem neuen Spielzeug erzeugt; und editiert ;)

Apropos Spielzeug: Kennste schon das hier:

Bild

Bild

Bild

http://www.macnews.de/ipad/alesis-io-do ... pad-173707

Alesis iO Dock: Pro Audio Dock für Apple iPad

Alesis iO Dock ist das erste iPad Dock, das speziell auf professionelle Audioanwendungen zugeschnitten ist. Alesis iO Dock stattet das iPad mit hochwertigen Audioanschlüssen aus und eröffnet dem Musiker durch zahlreiche Zusatzfunktionen wie MIDI Interface oder Fußschalteranschluss etliche Möglichkeiten, das Maximum aus seinem Apple iPad herauszuholen. Hierzu gehören zwei XLR/Klinke Kombi-Eingänge, an denen sich per zuschaltbarer Phantomspannung auch Kondensatormikrofone betreiben lassen. An das iO Dock lassen sich auch Gitarren anschließen und diese über iPad Applikationen mit einem gigantischen Angebot von Effekten oder Ampsimulationen ausstatten.

Ergänzend zu den hochwertigen Audioanschlüssen bietet das Alesis iO Dock ein MIDI Interface inklusive MIDI Ein- und Ausgang sowie USB-MIDI. Ein an das Dock angeschlossenes Apple iPad wird so mit einem vollwertigen MIDI-Interface ausgestattet, wodurch sich entsprechend programmierte Apps von nahezu jeder DAW steuern lassen. Umgekehrt kann hierüber auch MIDI-Hardware angeschlossen werden - ein nützliches Feature, wenn beispielsweise hochwertige Keyboardcontroller eingesetzt werden sollen. Ein Kopfhörerausgang mit separater Lautstärkeregelung lässt das leise Abhören und eine gezielte Vorabkontrolle des Materials zu, wenn mal keine Studiomonitore in der Nähe sind.

Features:
Erstes Pro-Audio Dock für Apples iPad
Anschlüsse für Mikrofone, Gitarren, Studiomonitore, PA-Lautsprecher, Kopfhörer und MIDI-Hardware
Unterstützung nahezu jeder Audio-und MIDI Applikation des App Stores, Core MIDI-fähig
Videoausgang zum Anschluss von TV oder Projektoren
Eingänge: zwei XLR/Klinke (6,3 mm) Kombibuchsen und USB-Port
Lautstärkeregelung der Audioeingänge und zuschaltbare Phantomspeisung für den Betrieb mit Kondensatormikrofonen
Aktivierbarer Gitarreneingang zur Verwendung mit Amp- und Effektsimulationen
Ausgänge: 2 x Klinke (6,3 mm) und Kopfhörerausgang (6,3 mm) mit separater Lautstärkeregelung
MIDI In, MIDI Out, USB MIDI, und frei zuweisbarer 6,3 mm Fußschaltereingang



Gruss Peter
ja, kenne ich, aber ich hatte mir gerade das audio kontrol 1 noch besorgt, so dass ich schon mit einem Interface ausgestattet bin.
Benutzeravatar
herw
moderator
 
Beiträge: 3042
Registriert: Mo 13. Mär 2006, 19:28
Wohnort: Dortmund


Zurück zu MIDI / OSC - CONTROLLER

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron