Maschine nun Multicore bald auch Reaktor?

Neues und Interessantes aus den Musik-Softwareschmieden

Moderatoren: herw, Gmaj7

Maschine nun Multicore bald auch Reaktor?

Beitragvon MvKeinen » Mi 2. Okt 2013, 14:36

Maschine 2.0:

http://www.native-instruments.com/de/pr ... -features/

unter anderem Multicore!! Das lässt mich für Reaktor hoffen.

Ich habe mal gehört, dass Multicore bei Realtimeaudio eine schwierige Sache ist. Es fällt ja auch auf, dass viele große DAWs das immernoch nicht unterstützen.
Weiss jemand da mehr drüber? Hat das mit dem Audiosync zu tun? bzw. der aufwändigen Synchronisation der verschiedenen Prozesse in den getrennten Kernen?

Da wohl unter anderem deswegen die gesamte Softwae von Maschine neugeschrieben wurde siehts für Reaktor warscheinlich schwierig aus. Ich hätte allerdings nichts gegen ein neues Reaktor mit Multicore Support. :-)

gruss D
Reaktor Befürworter
MvKeinen
meister
 
Beiträge: 168
Registriert: Do 10. Aug 2006, 15:06
Wohnort: Berlin

Re: Maschine nun Multicore bald auch Reaktor?

Beitragvon herw » Fr 4. Okt 2013, 12:22

MvKeinen hat geschrieben:Maschine 2.0:

http://www.native-instruments.com/de/pr ... -features/

unter anderem Multicore!! Das lässt mich für Reaktor hoffen.

Ich habe mal gehört, dass Multicore bei Realtimeaudio eine schwierige Sache ist. Es fällt ja auch auf, dass viele große DAWs das immernoch nicht unterstützen.
Weiss jemand da mehr drüber? Hat das mit dem Audiosync zu tun? bzw. der aufwändigen Synchronisation der verschiedenen Prozesse in den getrennten Kernen?

Da wohl unter anderem deswegen die gesamte Softwae von Maschine neugeschrieben wurde siehts für Reaktor warscheinlich schwierig aus. Ich hätte allerdings nichts gegen ein neues Reaktor mit Multicore Support. :-)

gruss D
Ja das lässt hoffen, da NI seit einigen Jahren bemüht ist, alles kompatibel zu gestalten. Aber wie immer bei neuen Sachen, lässt NI nichts Neues verlauten, bis es sich nicht verheimlichen lässt, sprich: wie im Fall von Maschine 2 konnte man am 1. Oktober schon das Preview auf AMAZONA.de lesen, ohne dass NI es schon angekündigt hätte. Und ich habe auch nur per Zufall einige Tage vorher einen „verdächtigen” screenshot erhaschen können.
Sehr erstaunlich finde ich, dass NI mit REAKTOR 5.8.0 sich schon „gefährlich” nahe an die 6 heranwagt, was für mich den Schluss zulässt, dass in der Version diverse Bugs (und davon gibt (gab) es noch einige -zig, die schon längst auf der Agenda stehen (standen ;) ) noch aufzuarbeiten sind, aber man trotzdem weiterdenkt. Irgendwann wird NI Farbe bekennen müssen und wollen, wie es nun weitergeht. NI arbeitet aber immer an vielen Baustellen gleichzeitig, also Verbesserung der bestehenden Software und gleichzeitig Erneuerung. Ich habe daher große Hoffnung. Das Interesse an REAKTOR ist ungebrochen, wenn man die vielen Neuzugänge im englischen Forum sieht.
Die Verzahnung der diversen Softwarepakete ist schon enorm. Die Teams arbeiten nicht isoliert, sondern haben große personelle Überschneidungen. Ich denke mal, dass man sich auf Erkenntnisse zur Maschine stützt und diese übertragen wird; reine Spekulation, aber das erscheint mir nur konsequent.
REAKTOR wird man sicher nicht neu schreiben müssen; in den letzten MInorupdates wurde wohl soviel Quellcode geändert, dass wir schon längst ein neues REAKTOR unter den Händen haben. Wenn ich das mit R5.5.1 vergleiche, dann liegen da Welten zwischen.

ciao herw
Benutzeravatar
herw
moderator
 
Beiträge: 3044
Registriert: Mo 13. Mär 2006, 19:28
Wohnort: Dortmund


Zurück zu SCHLAGZEILEN

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron