6.2 - update

Forum für allgemeine Reaktorfragen

Moderator: herw

Re: 6.2 - update

Beitragvon Eventmanager » Mo 25. Sep 2017, 13:07

Na, wenn die Verzögerung normal ist, bin ich ja beruhigt.

Das der Service nicht ganz unentgeltlich ist, war mir eigentlich schon klar, halte ich auch für fair!

Ich hab nur Maschine 1, also nochmal die Frage: Ist im SDK ne Art Emulation, wie bspw. im Controller.-Editor,
da kann ich ja auch KONTROL aufrufen und editieren, obwohl ich die HW nicht besitze!
Eventmanager
meister
 
Beiträge: 178
Registriert: Di 25. Jun 2013, 15:26

Re: 6.2 - update

Beitragvon herw » Di 26. Sep 2017, 14:47

Eventmanager hat geschrieben:Na, wenn die Verzögerung normal ist, bin ich ja beruhigt.

Das der Service nicht ganz unentgeltlich ist, war mir eigentlich schon klar, halte ich auch für fair!

naja, da muss man erst mal schlucken. Das lohnt sich nur, wenn man wirklich denkt, dass die eigene Entwicklung sich verkaufen lässt. Wahrscheinlich sind das für einen professionellen Entwickler notwendige peanuts.

Ich hab nur Maschine 1, also nochmal die Frage: Ist im SDK ne Art Emulation, wie bspw. im Controller.-Editor,
da kann ich ja auch KONTROL aufrufen und editieren, obwohl ich die HW nicht besitze!

Da kann ich gar nichts zu sagen, da ich mein Maschine Studio erst seit einem Monat besitze und mich überhaupt noch nicht mit Hardware und Software auskenne.
Maschine Software und Reaktor werden in einen anderen Modus versetzt, eben zur Entwicklung von entsprechenden SDK-ensembles. Im GUI ändert sich dadurch nur Unwesentliches (Menu zum Abspeichern).
Aber ich muss zunächst mal durch den gesamten Arbeitsprozess durchschauen.
Da Maschine 1 weiterhin von der Software Maschine unterstützt wird, gibt es wohl keinen Grund, warum du nicht deine Hardware benutzen kannst.
Du bekommst aber auch in dieser Hinsicht Unterstützung von NI. Es gibt immer auch die Möglichkeit, mit NI in Kontakt zu treten, damit du Hilfe erhältst.
Benutzeravatar
herw
moderator
 
Beiträge: 2985
Registriert: Mo 13. Mär 2006, 18:28
Wohnort: Dortmund

Re: 6.2 - update

Beitragvon Eventmanager » Di 26. Sep 2017, 15:01

herw hat geschrieben: Es gibt immer auch die Möglichkeit, mit NI in Kontakt zu treten, damit du Hilfe erhältst.


Momentan noch nicht, resp. ist der Kontakt sehr einseitig;-)
Ich hoffe das änderst sich, sobald ich "offiziell SDK".
Ein SDK Forum gibts noch nicht, oder?

-----
Maschine 1 - "Pages" sind ja schnell mit angemeldetem Rektor/dezidiertem Ensemble gebastelt, da bin ich dir wahrscheinlich sogar voraus.
Aber bspw. die Lichtorgel für Kontrol (über den Tasten) lässt sich im Controler-Editor nicht anwählen. Ich hoffe, das dergleichen Gimmicks nicht Bedingung sind -
eigentlich will ich meinen Krempel nur "Ready for Reaktor Player"... aber wenn für diese Freigabe auch rein wirtschaftliche, NI-Interesse - NKS-Kompatibilität "nötig" ist, muss ich mich wohl damit auch auseinander setzen!

Lieber wärs mir ohne. Einfach meinen Obolus für das Ensemble zahlen und schwups de-codet NI es frei für "Player".
Am einfachsten und am liebsten wär mir: Ich zahle pro Jahr Betrag X, dafür erhalte ich einen Compiler, der meine Ensembles in diesem Jahr für "Reaktor Player" freischaltet. Oder ein N nutzbarer Compiler... sagen wir 3,5 oder 10 mal mit entsprechenden Rabatten... für die nächsten ENS müsste ich dann wieder erneut zahlen...

NI sollte das mal durch kalkulieren ... Fester Jahres-/Anzahl-Obolus "einfach so" VS zusätzliche Man-Power für SDK-Betreung...
Eventmanager
meister
 
Beiträge: 178
Registriert: Di 25. Jun 2013, 15:26

Re: 6.2 - update

Beitragvon herw » Di 26. Sep 2017, 15:48

Eventmanager hat geschrieben:
herw hat geschrieben: Es gibt immer auch die Möglichkeit, mit NI in Kontakt zu treten, damit du Hilfe erhältst.


Momentan noch nicht, resp. ist der Kontakt sehr einseitig;-)
Ich hoffe das änderst sich, sobald ich "offiziell SDK".
Ein SDK Forum gibts noch nicht, oder?

-----
Maschine 1 - "Pages" sind ja schnell mit angemeldetem Rektor/dezidiertem Ensemble gebastelt, da bin ich dir wahrscheinlich sogar voraus.
Aber bspw. die Lichtorgel für Kontrol (über den Tasten) lässt sich im Controler-Editor nicht anwählen. Ich hoffe, das dergleichen Gimmicks nicht Bedingung sind -
eigentlich will ich meinen Krempel nur "Ready for Reaktor Player"... aber wenn für diese Freigabe auch rein wirtschaftliche, NI-Interesse - NKS-Kompatibilität "nötig" ist, muss ich mich wohl damit auch auseinander setzen!

Lieber wärs mir ohne. Einfach meinen Obolus für das Ensemble zahlen und schwups de-codet NI es frei für "Player".
Am einfachsten und am liebsten wär mir: Ich zahle pro Jahr Betrag X, dafür erhalte ich einen Compiler, der meine Ensembles in diesem Jahr für "Reaktor Player" freischaltet. Oder ein N nutzbarer Compiler... sagen wir 3,5 oder 10 mal mit entsprechenden Rabatten... für die nächsten ENS müsste ich dann wieder erneut zahlen...

NI sollte das mal durch kalkulieren ... Fester Jahres-/Anzahl-Obolus "einfach so" VS zusätzliche Man-Power für SDK-Betreung...
So läuft das nicht: für jedes Ensemble musst du das Encoding bezahlen, auch für danach frei verfügbare.
Es müssen viele Kriterien erfüllt werden: tags für snapshots, images, damit diese in Kontrol Komplete auf dem Display erscheinen, klar, die Pages, Soundvorschau etc..
Man bekommt aber eine sehr detaillierte Vorgabe und Beispiele, wie man das Ganze in einem vorbereiteten Ordner an NI schickt.
Das finanzielle Risiko trägst du natürlich und da wäre für mich schon die Entscheidung schwer, wie viele €uros mein Produkt möglichen Käufern wert ist: 19€, 50€ oder gar 500€ und wie viele Käufer erwarte ich eigentlich?
Man muss natürlich bedenken, dass man bei Annahme deines Produktes wohl automatisch auch in der Reklame ist.

Ich weiß noch nicht, ob ich das ausprobiere, wenn ich etwas Geld übrig habe. Wenn es erfolgreich ist, dann ist ein Folgeprodukt kein Thema mehr, da man ja genug Gewinn gemacht hat, um das nächste zu finanzieren. Jedenfalls stell ich mir das so vor.
Aber zunächst mal lernen, lernen, lernen, um mit Frau Mahlzahn zu sprechen.
Benutzeravatar
herw
moderator
 
Beiträge: 2985
Registriert: Mo 13. Mär 2006, 18:28
Wohnort: Dortmund

Re: 6.2 - update

Beitragvon Eventmanager » Mi 27. Sep 2017, 11:20

Ok, mit einem Wort: Einfach mal abwarten ;-)
Eventmanager
meister
 
Beiträge: 178
Registriert: Di 25. Jun 2013, 15:26

Re: 6.2 - update

Beitragvon herw » Mi 11. Okt 2017, 10:45

Eventmanager hat geschrieben:Ok, mit einem Wort: Einfach mal abwarten ;-)
und ? angekommen? ::kaffee::
Benutzeravatar
herw
moderator
 
Beiträge: 2985
Registriert: Mo 13. Mär 2006, 18:28
Wohnort: Dortmund

Re: 6.2 - update

Beitragvon Eventmanager » Di 17. Okt 2017, 04:05

Jo,
herw hat geschrieben:und ? angekommen? ::kaffee::


Eines musss man NI lassen: Die haben die Ruhe weg :-)

JO ist vorgestern oder so angekommen. Jetzt muss ich mich erstmal durch das Juristen-english kämpfen ;-)
Es wird nicht wirklich ersichtlich, was der Service nun kosten soll????
Eventmanager
meister
 
Beiträge: 178
Registriert: Di 25. Jun 2013, 15:26

Re: 6.2 - update

Beitragvon herw » Di 17. Okt 2017, 15:31

Eventmanager hat geschrieben:Jo,
herw hat geschrieben:und ? angekommen? ::kaffee::


Eines musss man NI lassen: Die haben die Ruhe weg :-)

JO ist vorgestern oder so angekommen. Jetzt muss ich mich erstmal durch das Juristen-english kämpfen ;-)
Es wird nicht wirklich ersichtlich, was der Service nun kosten soll????
Man kommt nicht mit einigen Hundert Euro hin (Geschäftsrisiko).
Andererseits wird dadurch klar, dass nicht mal irgend jemand etwas „klauen” und dann verkaufen kann.
Das für einen (uns) Laien Abschreckende ist natürlich der witschaftlich professionelle Einstig, der nötig ist. Da wird nun mal nicht zwischen dem einfachen Entwickler und einer richtigen Firma unterschieden.
::kaffee::
Benutzeravatar
herw
moderator
 
Beiträge: 2985
Registriert: Mo 13. Mär 2006, 18:28
Wohnort: Dortmund

Re: 6.2 - update

Beitragvon Eventmanager » Mi 18. Okt 2017, 11:49

herw hat geschrieben:Man kommt nicht mit einigen Hundert Euro hin (Geschäftsrisiko).


Autsch! Da hab ich wohl irgendwas grundlegend falsch verstanden - vor 10 Jahren hätte sich das Risiko wahrscheinlich gelohnt, aber heute, wo jede Woche 3 neue, teilweise sehr gute Free-Plugs erscheinen, wohl eher nicht :-(
Eventmanager
meister
 
Beiträge: 178
Registriert: Di 25. Jun 2013, 15:26

Re: 6.2 - update

Beitragvon herw » Do 19. Okt 2017, 18:39

Eventmanager hat geschrieben:
herw hat geschrieben:Man kommt nicht mit einigen Hundert Euro hin (Geschäftsrisiko).


Autsch! Da hab ich wohl irgendwas grundlegend falsch verstanden - vor 10 Jahren hätte sich das Risiko wahrscheinlich gelohnt, aber heute, wo jede Woche 3 neue, teilweise sehr gute Free-Plugs erscheinen, wohl eher nicht :-(

Naja, ob die Kreationen immer so gut sind, möchte ich jetzt mal nicht glauben.
Natürlich muss die Entwicklung professionell sein. Das Problem ist eher, dass man etwas erfinden muss, das nur bisher sehr dürftig abgedeckt ist und trotzdem noch preiswert ist, dass genügend User zuschlagen.
Einige professionelle Entwicklungen fand ich bisher trotz des großen Entwickler-Namens nicht so dolle.

Vor zwei Jahrzehnten war ein ähnliches Risiko das Erstellen einer CD. Ist man unbekannt, dann könnte man darauf sitzenbleiben. Das Risiko ist die erste Veröffentlichung. Kommt die einmal an, dann kann man die nächste riskieren.
Ich finde das Angebot des Marketings von NI völlig fair, selbst möchte so etwas nicht in Eigenregie machen. Die angebotene Beratung durch NI sollte man auch in Betracht ziehen.
Ich würde gleich von Anfang an zwei Entwicklungen planen: zunächst einen preiswerten Teaser mit dem Risiko, dass man einige hundert oder auch bis zu eintausend Euro in den Sand setzt. Falls es (wider Erwarten ;) ) gut läuft, dann schickt man die eigentlich geplante Veröffentlichung hinterher.
::kaffee::
Benutzeravatar
herw
moderator
 
Beiträge: 2985
Registriert: Mo 13. Mär 2006, 18:28
Wohnort: Dortmund

Re: 6.2 - update

Beitragvon Eventmanager » Mi 10. Jan 2018, 20:14

Mit 621 rührt NI jetzt ja nochmal die Trommel für diese "3rth Party Geschichte" und BITTET regelrecht darum, dass Interessierte Entwickler ins "Lizenz-Boot" einsteigen.
Meinst du, dass sich an der Preisstruktur oder sonstwie irgendwas geändert hat???? Also einfach ein paar Blaue hinlegen für ne SDK mit der ich nach Lust und Laune Player-enesembles "portieren" kann?
Oder bleiben sie bei dem alten Geschäftsmodell und suchen jetzt nur händeringend Leute, die diesen schmeckt-nicht-Kuchen kaufen?
Und sach ma, bist du bei den vermuteten Preisen sicher? Wie machen es die Typen, die lediglich ihre Gitarre samplen und dann als Kontakt-Instrument verscherbeln? Die müssen das doch auch "lizensieren", oder nicht????
Wie soll sich Erwin-E-Gittare eine fiktive Lizenz für 1000€ jemals für seine 20 Spezial-Kunden a 49,89 leisten, wie soll sich das rechnen???? Im Idealfall kommt der Typ ohne Schulden aus der Nummer????
Und trotzdem gibts mehr Verkaufs-Kontakt-Instrumente als Tauben im 10 kilometer-Radius des Petersdomes!
Sind die alle illegal, oder irgendwie gehackt?

-----
Es gibt MITTLERWEILE ein Haufen sehr, sehr gutes Zeug für umme und nach wie vor sehr, sehr behinderten Kram masslos überteuert.
Es gibt Menschen die den letzen Diebstahl und /oder ausgemachte Sch+++e vermarkten können und andere, die Marktschreien anwidert. Und es gibt Kunden die in die eine oder andere Richtung tendieren.
Ein Marken-Kid besteht auf XY von ZZ, auch wenn es in allen Tests komplett versagt....
Wo du allerdings Recht hast, ist ein absolutes!!!! Alleinstellungs-Objekt. Etwas, das tatsächlich nur du hast, kennst, entwickelst...
Melodyne war vor x Jahren son Teil. Das brauchte weder aggressive Werbung noch eine Marke dahinter. Da reichte tatsächlich die Einzigartigkeit (und Genialität des Entwicklers) und es wurde zum Selbstläufer.
In allen Bereichen aber, für die es schon eine Kategorie gibt - nun, auf dieser Weide grasen eben einige Kühe und folglich sind die Ressourcen hier eher knapp. Hier bestimmen die aggressivsten Kühe wer welchen Platz nutzen darf!
Manchmal haben findige Kühe besonders clevere Ideen und können so den Aggros die besseren Plätze abtrotzen. Kurzzeitig! Denn lange lassen "die Muskeln" sich nicht foppen, und sobald Gegenstrategie vorhanden, hat wieder der "Stärkere" die Oberhand!

Ich bin nur eine Kuh auf einer äusserst begehrten, aber ressourcen-endlichen Weide. Jeden Tag kommen neue Kühe hinzu und konkurrieren mit mir. Jedes Tool, dass mir einen Wettbewerbsvorteil verschafft, würde ich nutzen. Allerdings nur, sofern der Vorteil tatsächlich existent und nicht nur angeblich ist, resp. exorbitante Ausgaben eine Amortisierung eher fraglich erscheinen lassen.

Dein 90er CD-Vergleich hinkt total. Ein Grossteil meiner Mitkühe besitzt schon immer eine Drahtschere um aus dem Gatter auszubrechen und sich andere Weiden zu suchen, resp. grast bereits dort.
Andreseits hatten sie aber wahrscheinlich nicht so viel Schützenstellung und Bibliotheks-Ressourcen beim Erlernen der grundlegenden und weiterführenden "Lebensschritte" insofern gleicht sich das fairniss-technisch möglicherweise aus.


Sollte ich tatsächlich ne komplett neue Wiede finden, benötige ich kein (nach wie vor einschränkendes Tool) mehr. Auf einer komplett neuen Weide finde ich auch jede Menge Helfer, die mir helfen, diese anderweitig urbar zu machen.
Eventmanager
meister
 
Beiträge: 178
Registriert: Di 25. Jun 2013, 15:26

Vorherige

Zurück zu REAKTOR (allgemein)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast