Projekt#01 - Event-Smoother

Fragen und Antworten, Beispiele

Moderator: herw

Re: Projekt#01 - Event-Smoother

Beitragvon herw » 12. August 2019, 15:11

Eventmanager hat geschrieben:Ich hol mir dann schon ein etwas neures pad, auf jeden Fall mit Retina und Catalina kompatibel, wobei die wohl nicht so robust sein sollen, aber ich will ja damit auch nicht Federball spielen;-)

Hab deine obige Clock mal nachgebaut und wahrscheinlich siehtst du auch an den roten CX "Bussen" Was ich hier testweise bezwecke und dabei scheiter.
Kann man so UNIVERSELLE Busse schaffen, die auch in anderen Cells... dann abgegriffen werden können? Laut Handbuch ja: "Scoped Buses allow invisible connections across several Structure layers." aber irgendwas mach ich grundlegend falsch???
Der Dateianhang Ohne Titel.jpg existiert nicht mehr.

Wär natürlich klasse, wenn man sich so GLOBAL ein paar verschiedenen Taktungen vorbereitet und dann bequem bei Bedarf das enstprechende wählt. Sen/Distribution Bus = Scopebus, oder????)
Du hast einen Namenskonflikt und einen Bezugskonflikt.
  • Du möchtest die reduzierte Clock mit einem send to reception bus in die parent-Struktur senden. Dort soll sie von einem Receptionsmodul empfangen werden. Das funktioniert im parent Makro nicht direkt, da per Definition die Receptionsmodule in derselben oder übergordneten Strukutr suchen. Da die clocks aber in einem untergeordneten Makro sind, muss man den Receptor in ein Makro (hier clock-Empfang) packen und die Funktion solid deaktivieren.
    Bild 1.png
    Bild 1.png (9.49 KiB) 19-mal betrachtet
    Bild 2.png
    Bild 2.png (34.52 KiB) 19-mal betrachtet
    Die Deaktivierung erkennt man daran, dass der Makrorand nun gestrichelt ist.
  • Obwohl die gewünschten send to reception bus eine einzelne Verbindung und ein bus sind, müssen sie verschiedene Namen tragen. Wenn du mal jeweils an verschiedenen Stellen bewusst gleiche Namen einsetzt, dann siehst du, an welchen Stellen jeweils rote (unkorrekte) Namen auftauchen und auch warum dies geschieht.
Die korrekte Übertragung ist etwas umständlich zu erklären, deshalb habe ich dir das ganze mal in ein kleines Ensemble gepackt. Ich denke, du wirst es schnell verstehen.
Dateianhänge
Recption und Send 1.ens.zip
(420.93 KiB) 2-mal heruntergeladen
Benutzeravatar
herw
moderator
 
Beiträge: 3108
Registriert: 13. März 2006, 19:28
Wohnort: Dortmund

Re: Projekt#01 - Event-Smoother

Beitragvon Quietschboy » 12. August 2019, 18:22

[gelöscht]

Hallo Mark, du kannst deine Mail selbst löschen! :)
gelöscht.png
gelöscht.png (9.1 KiB) 17-mal betrachtet
Quietschboy
synth doctor
 
Beiträge: 217
Registriert: 6. April 2011, 21:31
Wohnort: Wiesbaden

Re: Projekt#01 - Event-Smoother

Beitragvon Eventmanager » 13. August 2019, 09:23

Ah, danke Herw, also innerhalb EINER Cell kann EIN gerippeltes Macro jeweils EINMAL nen Send/ resp.Bus-Send empfangen. Dupliziere ich die Empfänger wirds wieder rot!
Ebenso scheinen nuee Core-Cells und darin enthalten Empfänger die Sends nicht mehr kennen.
Da auch du wahrscheinlich mittels reverse-blick schneller erkennnst was ich meine, hier mal mein Versuche zum golden Goal!
Wo liegt hier der Fehler?
Ups, vergessen das File umzubennnen, ist aber mein Tester!
Dateianhänge
Recption und Send 1.ens.zip
(424.75 KiB) 1-mal heruntergeladen
Eventmanager
synth doctor
 
Beiträge: 241
Registriert: 25. Juni 2013, 16:26

Re: Projekt#01 - Event-Smoother

Beitragvon herw » 13. August 2019, 11:15

Eventmanager hat geschrieben:Ah, danke Herw, also innerhalb EINER Cell kann EIN gerippeltes Macro jeweils EINMAL nen Send/ resp.Bus-Send empfangen. Dupliziere ich die Empfänger wirds wieder rot!
ja, das ist richtig aber es geht ja auch anders einfacher; hier mal verschiedene Möglichkeiten:
Bild 1.png
Bild 1.png (17.91 KiB) 13-mal betrachtet
Ebenso scheinen neue Core-Cells und darin enthalten Empfänger die Sends nicht mehr kennen. [...]
ja das ist klar, da es ja das scoped bus-System nur innerhab core gibt. Mit der core cell und dem Wechsel zu einer anderen corecell bist du ja wieder im primary.
Daher ist ja ständig mein Credo, dass diese zwei Paradigmen primary und core nur dann zusammenpasssen, wenn man primary all die schönen panel-Sachen machen lässt und jegliche Signalverarbeitungen in ein oder zwei (poly/mono) corecells ablaufen. Das ideale wäre natürlich, wenn es die Unterscheidung primary/core überhaupt nicht gäbe, aber dann heißt unser Lieblingsprogramm nicht mehr REAKTOR ;)
In der untersten corecell willst du die clock von oben übernehmen. Der häufigste fehler ist, dass man vergist, dass es sich bei diesen Clocksignalen um audio-synchrone Signale handelt. Damit die aus der Corecell hinausgelangen, muss man beim Ausgang die Option Allow Audio Events aktivieren. das hast du bei der untersten corecell vergessen.
Wenn du dort hineinschaust, erkennst du, dass du die Clock direkt benutzen kannst.
Bild 2.png
Bild 2.png (24.24 KiB) 13-mal betrachtet
PS: Übrigens, wenn du Änderungen in einer corecell vornimmst, dann wird nur der jeweils aktive Teil kompiliert. Wenn man dann direkt zum Panel wechselt, dann kann es sein, dass der gesamte Zusammenhang nicht richtig reagiert. Das heißt: mach bei Änderungen in core immer einen Hartreset (aus/an), damit der Compiler bescheid weiß.
Dateianhänge
Recption und Send 2.ens.zip
(420.92 KiB) Noch nie heruntergeladen
Benutzeravatar
herw
moderator
 
Beiträge: 3108
Registriert: 13. März 2006, 19:28
Wohnort: Dortmund

Re: Projekt#01 - Event-Smoother

Beitragvon Eventmanager » 13. August 2019, 16:06

herw hat geschrieben:ja das ist klar, da es ja das scoped bus-System nur innerhab core gibt. Mit der core cell und dem Wechsel zu einer anderen corecell bist du ja wieder im primary.
.......mach bei Änderungen in core immer einen Hartreset (aus/an), damit der Compiler bescheid weiß.


Ahja, eigentlich voll logisch, innerhalb CORE bedeutet innerhalb einer Cell... manchmal schnarch ich halt;-)
Äm, mit Hardreset meinste nen Switch, das global on/off oder gar nen reload?
Das ENS schau ich mir gleichmal an, aber es wird schon deutlich klarer, ich hab schon ne Vermutung :-))))

------
Komplett andre Frage, wo Marks Event-Smoother ne wichtige Nebenrolle spielt, gibs gleich in R-kreativ.
Eventmanager
synth doctor
 
Beiträge: 241
Registriert: 25. Juni 2013, 16:26

Re: Projekt#01 - Event-Smoother

Beitragvon herw » 13. August 2019, 17:03

Eventmanager hat geschrieben:
herw hat geschrieben:ja das ist klar, da es ja das scoped bus-System nur innerhab core gibt. Mit der core cell und dem Wechsel zu einer anderen corecell bist du ja wieder im primary.
.......mach bei Änderungen in core immer einen Hartreset (aus/an), damit der Compiler bescheid weiß.

[...]Äm, mit Hardreset meinste nen Switch, das global on/off oder gar nen reload?
[...]
Ich mache immer einen global on/off. Mit einem snapshot- (Wieder-) Aufruf geht es glaube ich auch, aber da denke ich beim Entwickeln nicht drüber nach.
Benutzeravatar
herw
moderator
 
Beiträge: 3108
Registriert: 13. März 2006, 19:28
Wohnort: Dortmund

Vorherige

Zurück zu MODULE UND MAKROS (core)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron