MvK Monokl

Hier soll es ausschließlich um Arbeiten zu neuen und alten Ensembles gehen.

Moderator: herw

Re: MvK Monokl

Beitragvon herw » Do 8. Jun 2017, 19:28

Thala hat geschrieben:hey.
ich hab es im dritten anlauf endlich geschafft diese geschichte zu ende zu lesen, nur um zu bemerken, dass ihr vom thema abgedriftet seid.
kein happy end? (upload)
da steckt so viel arbeit drin...

Ich denke, die Ursache liegt auch darin, dass REAKTOR 5 einfach Vieles offen hat liegen lassen, wie auch REAKTOR 6.
Diese Projekte sind sehr umfangreich und erfordern eine hohe Disziplin in der Planung und Durchführung.
Natürlich wartet man auch immer auf ein wesentliches Update. Es gab mal vor ein paar Monaten Interviews mit NI die bei mir über zwei Stunden dauerten. Dort konnte ich viele Wünsche und Kritik loswerden. Wie viel davon letztlich in der Zukunft umgesetzt wird, weiß ich nicht. Das REAKTOR-Team ist nicht sehr groß, und daher läuft es zäh und langsam.
Ich persönlich finde die Abwärtskompatibilität immer am hinderlichsten. Irgendwann sollte man einen Schlussstrich ziehen und einen Neuansatz wagen.
Benutzeravatar
herw
moderator
 
Beiträge: 2985
Registriert: Mo 13. Mär 2006, 18:28
Wohnort: Dortmund

Re: MvK Monokl

Beitragvon Thala » Fr 9. Jun 2017, 10:13

herw hat geschrieben: Das REAKTOR-Team ist nicht sehr groß, und daher läuft es zäh und langsam.
Ich persönlich finde die Abwärtskompatibilität immer am hinderlichsten. Irgendwann sollte man einen Schlussstrich ziehen und einen Neuansatz wagen.


ja. und wenn nicht, sollen sie bitte die erkenntnisse an die andern berliner (bitwig) weitergeben. die bauen ja quasi grad ein "reaktor" innerhalb einer DAW :)

ich glaub das waere allgemein sehr fruchtbar, wenn bitwig und NI cooperieren wuerden :)
das maschine jam script fuer bitwig2 ist schon mal ein toller anfang!
Thala
synthesist
 
Beiträge: 95
Registriert: Do 1. Okt 2015, 14:36

Vorherige

Zurück zu PROJEKTE

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron