InterPHase by MvKeinen

Hier soll es ausschließlich um Arbeiten zu neuen und alten Ensembles gehen.

Moderator: herw

Re: InterPHase by MvKeinen

Beitragvon herw » Do 10. Feb 2011, 17:20

KlangRaum hat geschrieben:[...] oder das eine Wandlung von Float nach Integer immer nach oben aufrundet statt nur den Nachkommaanteil abzuschneiden.[...]
Peter

wieso immer nach oben aufgerundet? Dafür gibt es eine Norm IEEE 754, die für alle Programmiersprachen gilt und daran hält sich auch REAKTOR.

ciao herw
Benutzeravatar
herw
moderator
 
Beiträge: 3045
Registriert: Mo 13. Mär 2006, 19:28
Wohnort: Dortmund

Re: InterPHase by MvKeinen

Beitragvon KlangRaum » Do 10. Feb 2011, 21:14

Verwechsel das nicht...

Meinte damit: es fehlt eine einfache Funktion die ohne Verrenkungen den Nachkommateil abschneidet, das Round-Macro hätte man sich dafür sparen können
Normalerweise schneidet eine Int()-Funktion den Nachkommateil einfach ab -ansonsten nennt sie sich Round()

Es geht aber auch um die Bewertung des Vorzeichen:
Kleine Zwischenfrage: Darf es -0 geben?

Auf was normalisiert man einen Vorzeichenvergleich? Ich würde mich spontan für -1 Negativ ... 0 Null ... +1 Positiv entscheiden.
Wenn man zB Pegel ausmultiplizieren will, ist das der schnellste Weg.

Gruss
Peter
Siggi Natur ? :mrgreen:
Benutzeravatar
KlangRaum
synth guru
 
Beiträge: 647
Registriert: Di 1. Aug 2006, 13:55

Re: InterPHase by MvKeinen

Beitragvon MvKeinen » So 5. Jun 2011, 14:29

Sooo, war da was?

achja.... kurze pause gemacht, viel Grundlagenforschung und einige Teilaspekte des Projektes um ein paar versionsnummern hochgeschraubt. Jetzt wieder beim sequenzer, der auch einige Neuerungen hat.

Nun hab ich das Problem der Initialisierung bei Snapshotwechsel (eins von den 8 core arrays wird nicht "aufgeladen"). Und werde fast verrückt dabei. Werde die nächsten Tage eine Version hochladen in der ich das Problem eingrenzen werde.

Wenn jedoch der ein oder andere Lust hat hier das ein oder andere allgemeine Stichwort zur problematik Initialisierung bei Snapshotwechsel fallenzulassen wär das toll.

ansonsten: schön wieder hier zu sein..
Reaktor Befürworter
MvKeinen
meister
 
Beiträge: 168
Registriert: Do 10. Aug 2006, 15:06
Wohnort: Berlin

Re: InterPHase by MvKeinen

Beitragvon herw » So 5. Jun 2011, 19:21

MvKeinen hat geschrieben:[...]schön wieder hier zu sein..
ja schön
Initialisierung ist ein ganz heikles Thema, da im Verborgenen die Fehler liegen, zum Teil richtig schlimme Bugs, auf die kaum einer kommt, die aber doch mal geheimnisvoll auftreten können, zum Teil auch richtige Spezialfälle.
bin gespannt, was da kommt

ciao herw
Benutzeravatar
herw
moderator
 
Beiträge: 3045
Registriert: Mo 13. Mär 2006, 19:28
Wohnort: Dortmund

Re: InterPHase by MvKeinen

Beitragvon MvKeinen » Mi 8. Jun 2011, 01:29

herw hat geschrieben:Initialisierung ist ein ganz heikles Thema, da im Verborgenen die Fehler liegen, zum Teil richtig schlimme Bugs, auf die kaum einer kommt, die aber doch mal geheimnisvoll auftreten können, zum Teil auch richtige Spezialfälle.
bin gespannt, was da kommt

ciao herw


ja da passieren ganz komische sachen. Ich bilde mir sogar ein, dass das Verhalten sich ändert, wenn man das ens abspeichert und neu läd. So verschwinden manchmal Probleme die einem zuvor den Kopf zerbrochen haben. Ich bin mir da aber nie ganz sicher.

Das jetzige Problem hab ich endlich gelößt (War schon fast am verzweifeln):
Ein Core array wollte sich par tout nicht mit den Daten des Snap value arrays aufladen nach Snapshotwechsel. Das hab ich jetzt so gelößt, dass eine Iteration die alle Indizes des SVA durchläuft von dem "Recl" ausgang eines Snapshotmoduls (das riesending unter Build-in module/auxiluary) gestartet wird. Die beschreibung des "Recl" ausganges sagt:
"an event with value = 1.0 is sent when a snapshot was recalled"

das heisst dann wohl, dass das event das letzte Ereignis des Snapshotwechsels ist. Das wurde nötig, weil ich die SVAs anders beschalten musste nachdem ich für die Darstellung von Eventtables zu Multi und Polydisplays übergegangen bin.

Nun hab ich noch einiges zu tun um eine hochladbare Version zu machen. Ein bischen GUI aber vor allem hab ich mir folgendes in den Kopf gesetzt:
Sämtliche Macros und Corecellen sowie alle ein- und aussgänge mit erklärendem Infotext versehen. Vor allem für mich, aber vielleicht auch für andere die Interesse an der Struktur haben. Das hat sich für mich als eine gute Methode herausgestellt um meine eigene Struktur nach der Schaffenspause wieder nachvollziehen zu können.
Reaktor Befürworter
MvKeinen
meister
 
Beiträge: 168
Registriert: Do 10. Aug 2006, 15:06
Wohnort: Berlin

Re: InterPHase by MvKeinen

Beitragvon MvKeinen » So 19. Jun 2011, 15:09

ich hab mal einen gesonderten Thread für mein derzeitiges Problem erstellt, weil das vielleicht leute interessiert die diesen Thread nicht verfolgen.

http://www.reaktor.approx.de/phpbb3/viewtopic.php?f=13&t=855

wenn das gelößt ist mach ich hier weiter ::kaffee::
Reaktor Befürworter
MvKeinen
meister
 
Beiträge: 168
Registriert: Do 10. Aug 2006, 15:06
Wohnort: Berlin

Re: InterPHase by MvKeinen

Beitragvon MvKeinen » Do 30. Jun 2011, 04:50

Die letzten Tage waren ziemlich erfolgreich. :-)
ich hatte ja schon vor einiger Zeit versucht die "Engine" von einer Event core Zelle in eine Audiocore Zelle zu verfrachten. Da war das Problem, dass ich Daten die mit "Iterationsgeschwindigkeit" modifiziert und in die 64er Arrays geschrieben wurden nicht gleichzeitig wieder rausbekommen habe. nun hab ich das in einem testversuch hingekriegt, dass das Array nach der Iteration nochmal mit Sr.C ausgelesen wird und danach ein A to E (Perm) mit frequenz der Samplingrate. Wenn man an die Events dann noch einen Zähler dranhängt hat man gleich die richtigen Indices für die Snap value arrays die für die Visuelle Augabe und zur Patternspeicherung da sind.

Ziel der Aktion ist es Anhand eines Steueroszillators (Rampe) der alle 2 Steps von 0 bis 1 läuft und mit einer Modulofunktion von dem 96a Ausgang verwirklicht ist die Steps durchzuzählen. mit der Phase der Rampe kann man dann ziemlich gut Swing und Gatezeit herauslesen.
Wenn die Gatezeit also Phasengesteuert ist kann man im Freerunmodus dann auch zuverlässig Gatezeiten berechnen auch wenn der Oszi dann freuquenzmoduliert wird.

UND wenn das alles in einer Audiozelle funzt ist der schritt zu einem Sampler auch nicht mehr weit :-)

so sieht das Ding bisher aus: version 0.233. Ich versuche bei 0.333 mal ne Uploadbare version hinzukriegen :-)
mvkseq0233.jpg
Version
mvkseq0233.jpg (70.48 KiB) 5266-mal betrachtet
Reaktor Befürworter
MvKeinen
meister
 
Beiträge: 168
Registriert: Do 10. Aug 2006, 15:06
Wohnort: Berlin

Re: InterPHase by MvKeinen

Beitragvon MvKeinen » So 3. Jul 2011, 07:38

Puh das war alles sehr aufschlussreich. Das lustige ist, dass ich jetzt die Stepweiterschaltung, den Swing und die Gatezeit anhand einer Phase die über 2 Steps von 0 bis 2 läuft erzeugen kann. so sind auch Roll und negativer Swing möglich. und das beste daran ist, dass alles funktioniert. Leider muss ich nun nochmal alles auseinandernehmen und die Struktur verändern, weil mir nach Lektüre des Eventbus Workshops eine elegantere Version eingefallen ist die dann nur einen einzigen verzweigten Eventbus enthält. Die "Engine" muss eine Audiocorecell sein, da ich hier den Sequencer mit einer audiophase steuern will. Da ich aber aus der Engine mit einer art Kopierfunktion Daten herauslesen muss um Snap value arrays zu beschreiben benötige ich zu viele Audioausgänge die dann synchron zur adressierung der SVAs . das geht zwar jetzt ist aber cpu hungriger.

ich werd jedenfalls als nächstes ein Blockschaltbild machen um die neue Struktur zu Skizzieren.
Reaktor Befürworter
MvKeinen
meister
 
Beiträge: 168
Registriert: Do 10. Aug 2006, 15:06
Wohnort: Berlin

Re: InterPHase by MvKeinen

Beitragvon herw » So 3. Jul 2011, 19:28

wow, du kniest dich da ja richtig rein; ich beneide Dich um Deine Zeit.
Leider habe ich seit Februar kaum noch Zeit für mein Projekt; erst im August werde ich (hoffentlich) Luft haben.
Aber der September-Termin für die Veröffentlichung bleibt; in wahrer Voraussicht habe ich den schon so gelegt.
Ich freue mich, dass du Anregungen für den Eventbus bekommen hast. Da ist noch viiieeeell mehr drin.
Auf die Initialisierung musst du unbedingt achten (order-Modul hinter alle Eventquellen).

ciao herw
Benutzeravatar
herw
moderator
 
Beiträge: 3045
Registriert: Mo 13. Mär 2006, 19:28
Wohnort: Dortmund

Re: InterPHase by MvKeinen

Beitragvon MvKeinen » Mo 4. Jul 2011, 08:06

herw hat geschrieben:wow, du kniest dich da ja richtig rein; ich beneide Dich um Deine Zeit.
Leider habe ich seit Februar kaum noch Zeit für mein Projekt; erst im August werde ich (hoffentlich) Luft haben.
Aber der September-Termin für die Veröffentlichung bleibt; in wahrer Voraussicht habe ich den schon so gelegt.

Ja da hab ichs grad gut, ich kann mich da grad ganzschön reinsteigern :-) Wird aber auch bald wieder anders sein. Ich kann Reaktor nur in Phasen genießen die jeweils ca. 1-2 Monate dauern. Dann muss ich wieder handgemacht Musikmachen, bzw. auch mal Geld verdienen.

Im Moment muss ich aufpassen, dass es nicht zu viele Nachkommastellen in der Versionsnummer gibt :-)
herw hat geschrieben:Ich freue mich, dass du Anregungen für den Eventbus bekommen hast. Da ist noch viiieeeell mehr drin.
Auf die Initialisierung musst du unbedingt achten (order-Modul hinter alle Eventquellen).

ciao herw


Mir dämmert da einiges gerade. Gerade für den Sequencer der viele Iterationen hat die an unterschiedlichen Stellen der Strutur Arrays addressieren müssen.
Aber auch für den Songsequencer den sich Später 2 Patternsequencer teilen werden. Da werden Transportbefehle (play/restart/continue) an die Patternsequencer gesendet.

Um mir das ganze mal Strukturell klarzumachen hab ich eine Art Blockschaltbild angefertigt. Ich poste das jetzt mal hier etwas unkommentiert und werde dann die nächsten Tage Stück für Stück zusammenbauen. Ausser dem Songsequencer hab ich schon alle Einzelteile mehr oder weniger (Manche müssen noch neu überarbeitet werden)

Struktur0241a.jpg
Struktur0241a.jpg (82.99 KiB) 5226-mal betrachtet
Reaktor Befürworter
MvKeinen
meister
 
Beiträge: 168
Registriert: Do 10. Aug 2006, 15:06
Wohnort: Berlin

Re: InterPHase by MvKeinen

Beitragvon MvKeinen » Di 5. Jul 2011, 19:19

><: ><: ><:

arrgh, beim Eventbus hab ich jetzt das Problem, dass ich im Gegensatz zu den Knobs die in dem Eventbus Beispiel des Workshops die Daten liefern Mouse areas brauche, die beim global Reset keinen Wert ausspucken. Jetzt isses so, dass bei Auslösung des Global reset der Eventbus abwechselnd funktioniert und wieder nicht. auch wenn ich die Ausänge der MAs mit einem Value modul verbinde welches von einer Konstante getriggert wird (damit bei GRS der Wert nochmal geschickt wird) funktioniert es nicht. Ich glaub ich hab den Workshop jetzt 10 mal durchgelesen und komm auf keine Lösung.... der Global reset macht mich echt fertig.
Reaktor Befürworter
MvKeinen
meister
 
Beiträge: 168
Registriert: Do 10. Aug 2006, 15:06
Wohnort: Berlin

Re: InterPHase by MvKeinen

Beitragvon herw » Di 5. Jul 2011, 19:31

MvKeinen hat geschrieben:><: ><: ><:

arrgh, beim Eventbus hab ich jetzt das Problem, dass ich im Gegensatz zu den Knobs die in dem Eventbus Beispiel des Workshops die Daten liefern Mouse areas brauche, die beim global Reset keinen Wert ausspucken. Jetzt isses so, dass bei Auslösung des Global reset der Eventbus abwechselnd funktioniert und wieder nicht. auch wenn ich die Ausänge der MAs mit einem Value modul verbinde welches von einer Konstante getriggert wird (damit bei GRS der Wert nochmal geschickt wird) funktioniert es nicht. Ich glaub ich hab den Workshop jetzt 10 mal durchgelesen und komm auf keine Lösung.... der Global reset macht mich echt fertig.
::kaffee::
keep cool!
Benutze das XY-Modul; ist ohnehin besser, da es midi-fähig ist. Es lässt sich in den Properties auf transparent schalten (R5.6.0). Vergiss das Maus-Area-Modul.

ciao herw
Benutzeravatar
herw
moderator
 
Beiträge: 3045
Registriert: Mo 13. Mär 2006, 19:28
Wohnort: Dortmund

Re: InterPHase by MvKeinen

Beitragvon MvKeinen » Di 5. Jul 2011, 19:33

::kaffee:: gleich mal ausprobieren.

Danke
Reaktor Befürworter
MvKeinen
meister
 
Beiträge: 168
Registriert: Do 10. Aug 2006, 15:06
Wohnort: Berlin

Re: InterPHase by MvKeinen

Beitragvon MvKeinen » Di 5. Jul 2011, 19:52

mit XY modulen hab ich das gleice Problem :(
Reaktor Befürworter
MvKeinen
meister
 
Beiträge: 168
Registriert: Do 10. Aug 2006, 15:06
Wohnort: Berlin

Re: InterPHase by MvKeinen

Beitragvon MvKeinen » Di 5. Jul 2011, 20:08

es scheint so, dass sich beim GRS auf der Empfängerseite value und id vertauschen. ::(::
Reaktor Befürworter
MvKeinen
meister
 
Beiträge: 168
Registriert: Do 10. Aug 2006, 15:06
Wohnort: Berlin

VorherigeNächste

Zurück zu PROJEKTE

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron