"Voiceshift" für reine Eventabfragen

Fragen und Antworten, Beispiele

Moderator: herw

"Voiceshift" für reine Eventabfragen

Beitragvon Eventmanager » Do 27. Jun 2013, 13:12

Haben wir eigentlich eine "Wie am besten umsetzen?" Rubrik? Also einen Strang in dem man zeimlich geschlossene oder dezidierte Fragestellungen ganz konkret errörtert?
IdR ist das ja unabhängig von Prim/Core/Projekten, etc. Man hat ein "kleines" Problem und brainstormt hier. Falls ja, bitte dorthin verschieben.

Ich möchte aktuell das polyfone Eventtable-Daten miteinander verglichen werden und zwar um eine Voice versetzt. Das Voiceshift-Modul macht das hervorragend, allerdings ist es (da Audio) ein komplett unnötiger Ressourcen-Fresser (selbst wenn man hinten A2E-et, es berechnet weiterhin intern mit Samplerate) und da ich diese ABfrage einige Male benötige, summiert sich das schnell zu unschönen vor allem aber komplett unnötigen CPU-Peaks. Was könnte ich anstelle dessen verwenden? Und wie bewerkstelligen?

Danke.
Eventmanager
meister
 
Beiträge: 178
Registriert: Di 25. Jun 2013, 16:26

Re: "Voiceshift" für reine Eventabfragen

Beitragvon herw » Do 27. Jun 2013, 14:32

Eventmanager hat geschrieben:Haben wir eigentlich eine "Wie am besten umsetzen?" Rubrik? Also einen Strang in dem man zeimlich geschlossene oder dezidierte Fragestellungen ganz konkret errörtert?
IdR ist das ja unabhängig von Prim/Core/Projekten, etc. Man hat ein "kleines" Problem und brainstormt hier. Falls ja, bitte dorthin verschieben.

Ich möchte aktuell das polyfone Eventtable-Daten miteinander verglichen werden und zwar um eine Voice versetzt. Das Voiceshift-Modul macht das hervorragend, allerdings ist es (da Audio) ein komplett unnötiger Ressourcen-Fresser (selbst wenn man hinten A2E-et, es berechnet weiterhin intern mit Samplerate) und da ich diese ABfrage einige Male benötige, summiert sich das schnell zu unschönen vor allem aber komplett unnötigen CPU-Peaks. Was könnte ich anstelle dessen verwenden? Und wie bewerkstelligen?

Danke.
uff, ist mir noch nie aufgefallen; ich hätte alles darauf gewettet, dass das Modul hybrid ist. Ich habe mal im Betatester-Forum nachgesehen; es gbt eine entsprechende Anfrage schon seit 2005. Ich habe daraufhin das durch einen Kommentar nach oben gesetzt. Mal sehen, ob jemand darauf reagiert.
Man kann sicherlich das ganze durch einige Krücken in primary emulieren. Schön wird es dann nicht, insbesondere nicht so toll im Handling. Der CPU-Verbrauch dürfte trotzdem nicht das eigentliche Problem sein, wenn du das audio-Modul verwendest. Schwierig ist es nur, die Events aus dem Audiostream herauszufiltern. Dafür gibt es ein Tool von unserem Mitglied Gerald List (cookiemonster im englischen Forum). In der user library findest du dieses tool hier:
http://co.native-instruments.com/index. ... tchid=4211
::kaffee::
Benutzeravatar
herw
moderator
 
Beiträge: 3044
Registriert: Mo 13. Mär 2006, 19:28
Wohnort: Dortmund

Re: "Voiceshift" für reine Eventabfragen

Beitragvon Eventmanager » Fr 28. Jun 2013, 18:39

Ich brauch das Teil 32stimmig. Und das Ganze mehrfach. CPU kommt nicht wirklich ins Schwitzen, aber es ist eben ein schöneres Gefühl wenn man im Meter 1,6% statt 23% sieht. Und das ist ja nicht das Einzigste Plug, das simultan läuft;-(
Einfach unnötige Ressource.

Danke fürs pinnen. Vielleicht bringst ja echt was.

Hast du sonst vielleicht paar inoffizielle Neuigkeiten;-)
Eventmanager
meister
 
Beiträge: 178
Registriert: Di 25. Jun 2013, 16:26

Re: "Voiceshift" für reine Eventabfragen

Beitragvon herw » Sa 29. Jun 2013, 07:34

Eventmanager hat geschrieben:Ich brauch das Teil 32stimmig. Und das Ganze mehrfach. CPU kommt nicht wirklich ins Schwitzen, aber es ist eben ein schöneres Gefühl wenn man im Meter 1,6% statt 23% sieht. Und das ist ja nicht das Einzigste Plug, das simultan läuft;-(
Einfach unnötige Ressource.
23% erscheinen mir sehr hoch, da machst du sicherlich etwas falsch oder ungeschickt. Reduziere mal dein Ensemble, so dass man immer noch den hohen CPU-Verbrauch erkennt und lade es hier hoch.

Danke fürs pinnen. Vielleicht bringst ja echt was.

Hast du sonst vielleicht paar inoffizielle Neuigkeiten;-)
klar, aber es gibt für Betatester und Alphatester (den Unterschied habe ich noch nicht richtig bemerkt) Verträge, die regeln, dass man nichts verlauten lassen darf, was Neuentwicklungen betrifft oder sonstige Interna. Das ist ja auch verständlich, da ja unter Umständen etwas gesagt wird, das vielleicht dann doch nicht realisiert werden kann. Die Informationen, die Betatester bekommen, sind aber unspektakulärer als sich dies Außenstehende denken. Interessant ist daran, wie viele kleine Bugs doch ein so ausgereiftes Programm enthält. Ab und zu erwähne ich ja hier manche Krücken. Manchmal sind es auch ganz banale Sachen, z.B. dass in einem hint-Text etwa ein Wort falsch ist. Das wird alles pinibelst über Jahre registriert und abgearbeitet, wobei es auch manchmal Überraschungen gibt, die seit Jahren vor sich hin schlummern und plötzlich wichtig werden. Manches ist auch äußerst vertrackt. Man merkt aber dem gesamten Entwicklerteam an, dass sie mit starker Disziplin und richtigem Ehrgeiz REAKTOR perfekt machen wollen.
Manchmal bin ich auch erstaunt darüber, dass sie es schaffen, sich in uralte Programmiertexte einzuarbeiten und sie mit wohl neueren Programmiertechniken verbessern. Auch wenn ein update nur die zweite Nachkommastelle im Namen ändert, sind oft hundert(e) kleine Verbesserungen enthalten. Nach außen hin werden natürlich nur die auffälligen erwähnt. Die Tester sind eine wichtige Komponente bei der Perfektionierung von REAKTOR; oft ist deren Einfluss groß, wenn es um das Handling geht, also dem Alltagsgeschäft. Die Entwickler selbst entdecken natürlich selbst die „bugs”, die wir gar nicht oder nur in Ausnahmefällen zu Gesicht bekommen und deren programmiertechnischen Hintergrund wir auch nicht kennen - ein tolles Team!

ciao herw
Benutzeravatar
herw
moderator
 
Beiträge: 3044
Registriert: Mo 13. Mär 2006, 19:28
Wohnort: Dortmund

Re: "Voiceshift" für reine Eventabfragen

Beitragvon Eventmanager » Mo 1. Jul 2013, 09:45

Ja, 23% war ein "Euphemismus", es ist nicht ganz sooo dramatisch;-)

Aber ich hab das Teil eh entsorgt, es ging nur um eine optische Rückmeldung. Die neue Lösung hat jetzt zwar eine winzigen Schöhnheitsfehler, dafür bleibt der Verbrauch nahezu Nada.
Wie im richtigen Leben läuft auch hier vieles auf Kompromisse hinaus: Brauch ich Feauture XY wirklich und bin ich bereit einen absurden Preis dafür zu zahlen?

Hab mir mal das Tool gelutscht, hm, viele lerne ich ja auch noch, wofür ich das gebrauchen kann;-)

Dein Tester-"Erfahrungsbericht" klingt ja ganz interessant - was ich vor allem herauslese: Es wird an einer Weiterentwicklung gearbeitet.
Kannst du wenigstens das bestätigen oder verletzt damit auch den hippokratischen Eid;-)
Eventmanager
meister
 
Beiträge: 178
Registriert: Di 25. Jun 2013, 16:26

Re: "Voiceshift" für reine Eventabfragen

Beitragvon herw » Mo 1. Jul 2013, 15:28

Eventmanager hat geschrieben:[...]
Dein Tester-"Erfahrungsbericht" klingt ja ganz interessant - was ich vor allem herauslese: Es wird an einer Weiterentwicklung gearbeitet.
Kannst du wenigstens das bestätigen oder verletzt damit auch den hippokratischen Eid;-)
Ich zitiere mich mal selbst:
„Man merkt aber dem gesamten Entwicklerteam an, dass sie mit starker Disziplin und richtigem Ehrgeiz REAKTOR perfekt machen wollen.”

ciao herw
Benutzeravatar
herw
moderator
 
Beiträge: 3044
Registriert: Mo 13. Mär 2006, 19:28
Wohnort: Dortmund


Zurück zu MODULE UND MAKROS (primary level)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron