Tapedeck

Fragen und Antworten, Beispiele

Moderator: herw

Tapedeck

Beitragvon Quietschboy » Mi 19. Dez 2012, 17:54

Hi,
ich bastel grad an einer Struktur, um Samples aus dem Tapedeck zurück in ein Core Array zu überspielen (oder von HD geladene Samples).
Dabei viel mir auf, daß die Samplelänge jedesmal länger ist als beim ursprünglichen Sample. Und das auch noch in Abhängigkeit von der Sample Rate (von Reaktor und vom geladenen Sample)
Mit Samplelänge ist die Zeit zwischen Play-, und Stop-Event am PLAY Out Port gemeint.

Und definieren kann man das so (gilt nur für Memory-Mode):
"SampleLength TD" = SampleLength original * Ratio +1 + Ratio auf ganze zahl aufgerundet
(Ratio = SR-Reaktor / SR-Sample)


Leider sehe ich keine Möglichkeit die SR des im Tapedeck geladenen Sample auszulesen, um die korrekte Überspieldauer automatisch bestimmen zu können.
Naja was solls, kleine Ungenauigkeiten...aber leider mit "weitreichenden" Folgen.

Grüße, Mark
Quietschboy
meister
 
Beiträge: 178
Registriert: Mi 6. Apr 2011, 21:31
Wohnort: Wiesbaden

Zurück zu MODULE UND MAKROS (primary level)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron