Stepschaltung Position zu Snapshot

Fragen und Antworten, Beispiele

Moderator: herw

Stepschaltung Position zu Snapshot

Beitragvon PrinzThomas » Sa 4. Jun 2011, 12:10

Hallo,

ich schalte einige Sachen gerne mit einem Knopf durch - wie z.B. Waveformen usw.
Dazu habe ich mir eine Schaltung aufgebaut bestehend aus einem Knopf, einem Counter und einem Send, was dann wiederum ein Switch steuert.
Zwischen Counter und Send sitzt noch ein Snap Value zur Speicherung der Schaltposition.
Damit der Counter ab einem bestimmten Werte immer wieder von 0 beginnt habe ich ein Compare + Separator nachgeschaltet, was stets den Counter-Ausgang mit einem Wert vergleicht und in den Set-Eingang des Counters zurückführt.
Normalwerweise ergibt so etwas "tolle" Loops, aber mit eingeschalteten Event-Loop im Macro schalte ich das Rumgemecker einfach ab.
Das funktioniert prima - man kann schön durchzappen, das Resetten geht und die Position wird auch durch das Snap Value gespeichert.
Ein klitzekleines Problem ergibt sich allerdings nach dem Umschalten der Snapshots.
Es wird zwar die Position des Schalters durch das Snap Value richtig geswitcht - ist aber ja nur "virtuell", denn der Counter hat seine Stellung nicht gespeichert.
Folglich springt nach dem Betätigen des Knopfes der Counter wieder auf null anstatt von der im Snapshot gespeicherten Position einfach weiterzuswitchen.
Ich dachte mir nun ich nehme ein Snapshotmodul und nehme mir den Recl-Ausgang zur Hilfe und wandle ihn in ein TriggerSignal um damit ich damit kurzeitig den Ausgang des Snap Value zum Up-Eingang des Counters hinzuaddiere.
Theoretisch müsste das funktioniert - tut es aber leider nicht.
Ich habe auch mit Hold und Relaise gearbeitet damit die Addierung nur ganz kurz passiert und so keinen Dauerloop verursacht.
Entweder das Switch geht ganz aus oder Reaktor verabschiedet sich ohne Vorwarnung.
Außerdem funktioniert das Switchen dann irgendwie nicht mehr richtig.
Hat jemand evtl. eine Lösung für diese Problem parat?
PrinzThomas
meister
 
Beiträge: 158
Registriert: So 10. Sep 2006, 19:23

Re: Stepschaltung Position zu Snapshot

Beitragvon herw » Sa 4. Jun 2011, 16:07

Du findest jede Menge zyklischer Schalter im Modular M1:
Panel/hMM_1_v5_10/Modular M1 v5/Rack 1/OS-01/Signalverarbeitung/Panel/out 1-zykl. Schalter

zyklSchalter.jpg
zyklSchalter.jpg (37.38 KiB) 2752-mal betrachtet

ciao herw
Benutzeravatar
herw
moderator
 
Beiträge: 3043
Registriert: Mo 13. Mär 2006, 19:28
Wohnort: Dortmund

Re: Stepschaltung Position zu Snapshot

Beitragvon PrinzThomas » Sa 4. Jun 2011, 18:11

Das funktionierte auf Anhieb - DANKE! :)
Ich habe aber tatsächlich für dich noch eine kleine Verbesserung.
Was wirklich unglaublich nervt sind die Umschaltzeiten der Knöpfe.
Selbst, wenn man den Knopf auf Trigger stellt ist er noch viel zu langsam.
Das Problem ist, die Mouseabfrage auf selben Pixel.
Vermutlich ist das als Bug in Reaktor anzusehen, denn wenn man immer einen anderen Pixel des Knopfes erwischt geht das Schalten auch sehr schnell.
Dem kann man allerdings mit einem richtigen Signal auf die Beine helfen.
Einfach mein "G 2 Trg" (siehe Bild) zwischen Knopf und deinem "G-ON to TRG" Modul gesetzt und das Umschalten geht flüssig.
Ich habe hier nur die Primary-Lösung... sicherlich wirst du dafür sofort eine Core-Lösung basteln können. :)
Dateianhänge
G2Trg.gif
G2Trg.gif (3.66 KiB) 2729-mal betrachtet
PrinzThomas
meister
 
Beiträge: 158
Registriert: So 10. Sep 2006, 19:23

Re: Stepschaltung Position zu Snapshot

Beitragvon herw » Sa 4. Jun 2011, 22:10

PrinzThomas hat geschrieben:Das funktionierte auf Anhieb - DANKE! :)
Ich habe aber tatsächlich für dich noch eine kleine Verbesserung.
Was wirklich unglaublich nervt sind die Umschaltzeiten der Knöpfe.
Selbst, wenn man den Knopf auf Trigger stellt ist er noch viel zu langsam.
Das Problem ist, die Mouseabfrage auf selben Pixel.
Vermutlich ist das als Bug in Reaktor anzusehen, denn wenn man immer einen anderen Pixel des Knopfes erwischt geht das Schalten auch sehr schnell.
Dem kann man allerdings mit einem richtigen Signal auf die Beine helfen.
Einfach mein "G 2 Trg" (siehe Bild) zwischen Knopf und deinem "G-ON to TRG" Modul gesetzt und das Umschalten geht flüssig.
Ich habe hier nur die Primary-Lösung... sicherlich wirst du dafür sofort eine Core-Lösung basteln können. :)
ja GateToTrigger benutze ich mittlerweile auch als Standard. Das ist in der tat viel sicherer. Man weiß nie, ob nicht irgend ein Step-Filter dazwischen geschaltet ist.
Zyklische Schalter benutze ich eigentlich nicht mehr, oder würde ich jetzt (nach fünf Jahren) anders konstruieren.
Direkte Anwahl ist paraktischer.

ciao herw
Benutzeravatar
herw
moderator
 
Beiträge: 3043
Registriert: Mo 13. Mär 2006, 19:28
Wohnort: Dortmund

Re: Stepschaltung Position zu Snapshot

Beitragvon PrinzThomas » So 5. Jun 2011, 00:16

herw hat geschrieben:... oder würde ich jetzt (nach fünf Jahren) anders konstruieren.

Warum?
herw hat geschrieben:Direkte Anwahl ist paraktischer.

Aber nicht so stylisch :mrgreen:
PrinzThomas
meister
 
Beiträge: 158
Registriert: So 10. Sep 2006, 19:23

Re: Stepschaltung Position zu Snapshot

Beitragvon herw » So 5. Jun 2011, 07:21

PrinzThomas hat geschrieben:
herw hat geschrieben:... oder würde ich jetzt (nach fünf Jahren) anders konstruieren.

Warum?
[...]
wahrscheinlich mit einem Speicher in core; das wird mich aber erst wieder beschäftigen, wenn ich in meinen Ensembles (eventuell) wieder zyklische Schalter verwenden sollte.
Benutzeravatar
herw
moderator
 
Beiträge: 3043
Registriert: Mo 13. Mär 2006, 19:28
Wohnort: Dortmund

Re: Stepschaltung Position zu Snapshot

Beitragvon PrinzThomas » Fr 10. Jun 2011, 16:30

herw hat geschrieben:wenn ich in meinen Ensembles (eventuell) wieder zyklische Schalter verwenden sollte.

Ich finde, wenn man sich virtuelle Sachen baut sollte wenigstens die Bedienung etwas an der Realität dran sein.
Selten gibt es Synthesizer oder Effekte, dessen Optionen man direkt anwählen kann.
Das ist meist zyklisch.
Und irgendwie hat man sich an so eine Bedienung gewöhnt.
Das Durchtappen oder Zappen macht mir mit einem Schalter irgendwie mehr Spaß und man hat auch das Gefühl, dass das virtuelle Gerät wirklich auf die eigene Aktion reagiert.
Bei Direktwahl wirkt das immer so mechanisch ohne richtiges elektronisches Feedback.
Eine Ausnahme wären ganz alte analoge Teile.
Aber da waren es auch meist Drehknöpfe mit Rasterung.
Aber wie immer alles nur Geschmackssache. ;)
PrinzThomas
meister
 
Beiträge: 158
Registriert: So 10. Sep 2006, 19:23


Zurück zu MODULE UND MAKROS (primary level)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron