Sinebank

Fragen und Antworten, Beispiele

Moderator: herw

Sinebank

Beitragvon Rampensau » Di 20. Jul 2010, 11:18

Das Sinebank Modul ist ja mal echt cool. Ich habe mir gleich überlegt, wie man damit bandlimitierte Wellenformen erstellen kann. Liegt nahe :D und stelle ich mir CPU-freundlich vor.

Ein Sägezahn ist leicht in das Modul einzuschreiben:
Einfach den Index mit einer Reglerbewegung langfahren, und die nötigen Parameter umrechnen, um die Harmonischen zu erzeugen.
Also für:
x = 1, 2, 3, ..., Num (of Partial)

Index = x
Ratio = x
Amplitude = 1/x
Phase = x/2
Wenn man jetzt "Apply" vom Regler takten lässt, kann man schön einen bandlimitierten Sägezahn erzeugen, indem man den Regler bewegt.


Mir will nur nicht einfallen, wie ich das jetzt speicherbar machen kann, sodass ich die Wellenformen bei Bedarf abrufen, oder gar dazwischen interpolieren kann. Eine Event-Tabelle würde mir als Lösung einfallen. Nur wenn die erstmal ausgelesen werden muss, damit eine Wellenform entsteht, muss man auch zwangsläufig mit ein bisschen Latenz leben. Mal schauen...

Ein zweites Anliegen: Ist über den Apply-Eingang auch Hardsync möglich?
Benutzeravatar
Rampensau
meister
 
Beiträge: 192
Registriert: So 6. Dez 2009, 21:32

Re: Sinebank

Beitragvon Rampensau » Di 20. Jul 2010, 11:42

Und wäre es nicht theoretisch möglich, subtraktive Synthese, also insbesondere Filter oder vielleicht sogar Frequenzmodulation mit der Sinebank zu simulieren? Man müsste ja nur entsprechende Partials manipulieren... ::kaffee::

Das Ergebnis wäre ein aliasingfreier digitaler Synthie basierend auf additiver Synthese mit Hilfe von vielleicht nur einer Sinebank... :roll:

Spannung...
Benutzeravatar
Rampensau
meister
 
Beiträge: 192
Registriert: So 6. Dez 2009, 21:32

Re: Sinebank

Beitragvon herw » Di 20. Jul 2010, 12:17

Rampensau hat geschrieben:Und wäre es nicht theoretisch möglich, subtraktive Synthese, also insbesondere Filter oder vielleicht sogar Frequenzmodulation mit der Sinebank zu simulieren? Man müsste ja nur entsprechende Partials manipulieren... ::kaffee::

Das Ergebnis wäre ein aliasingfreier digitaler Synthie basierend auf additiver Synthese mit Hilfe von vielleicht nur einer Sinebank... :roll:

Spannung...
glaub ja. Wenn Du mal alleine nur die Zahl der Partialen im Lazerbass stark reduzierst (von 134 auf zwei oder drei), dann wird klar, dass man irgendwann fast nur noch den Grundton hört. Mit anderen Worten: man kann ja erst mal, um warm zu werden, ein ganz einfaches Ensemble ganz ohne Filter basteln und sehen, was man so alles erreichen kann. Denkbar ist auch, dass man den Grundton reduziert und die Obertöne verstärkt. Ach, da ist noch vieles möglich.
Lazerbass ist ja erstmal nur ein Ensemble; ich denke mir, dass sich nun viele auf die beiden neuen primary-Module stürzen werden.

Aber es sind anspruchsvolle Module, d.h. man muss sich schon ein wenig in die Syntheseformen einlesen.

Der Sommer wird heiß. ::kaffee::
Benutzeravatar
herw
moderator
 
Beiträge: 3045
Registriert: Mo 13. Mär 2006, 19:28
Wohnort: Dortmund

Re: Sinebank

Beitragvon lindeman » Mi 4. Dez 2013, 12:04

Hallo die Herren,

ich habe mich gestern hier auch mal angemeldet, weil ich eigentlich schon seit Jahren
immer mal wieder den Reaktor rauskrame und an meiner eigenen Klangsynthese weiterbastele :-)

Die Sinebank finde ich auch sehr interresant, hat jemand eine genaue Dokumentation von dem Ports?
Ich würde gerne verstehe, wie das Teil funktioniert, finde aber nix dazu im Netz oder in der Doku
von NI...

Danke und Gruß
Patrick
What one man can invent another can discover.
- Sherlock Homes
Benutzeravatar
lindeman
user
 
Beiträge: 10
Registriert: Di 3. Dez 2013, 09:35
Wohnort: Plauen

Re: Sinebank

Beitragvon herw » Mi 4. Dez 2013, 14:05

Hallo Patrick,
(wir sind hier per „Du” ;) )
:willkommen:

Du findest ein 60-seitiges Kapitel (chapter 12) in der Dokumentation von Reaktor: application reference english.pdf.
Das dient zum Einstieg.
Richtig abgefahren ist natürlich partials framework, wobei man die Grundlagen aber zunächst beherrschen sollte.
Und dann gibt es sicherlich auch noch einige Experten hier in unserem Forum, die sich damit intensiver beschäftigt haben.
Das beste ist, wenn du uns ein kleines Projekt (ensemble, Idee) vorstellst, so dass man weiß, worauf deine Wünsche hinauslaufen und dann kann man diskutieren und gemeinsam lernen.
Ich würde an deiner Stelle hier in diesem Unterforum einen eigenen Thread zum Beipiel „Basiswissen SineBank” eröffnen, im Sinne von: „ich finde die SineBank sehr interessant und würde gerne damit arbeiten, verstehe aber fast nur Bahnhof … und fange mal ganz doof an” … :)
ciao herw

PS: viel Freude an unserem Forum!
Benutzeravatar
herw
moderator
 
Beiträge: 3045
Registriert: Mo 13. Mär 2006, 19:28
Wohnort: Dortmund

Re: Sinebank

Beitragvon lindeman » Do 5. Dez 2013, 13:30

Vielen Dank erstmal für die sehr nette Begrüßung! :-)

Ich werd mir jetzt dann doch mal die Dokumentation ansehen,
ich hatte die anderen gelesen, an die Referenz hatte ich nicht gedacht...

Ich bastele schon seit Ewigkeiten hin und wieder an einem AA-Freien Synthi der mir klanglich gefällt.
Dabei nehme ich mir aber Zeit und beschäftige mich nebenbei etwas mit der Theorie, ziel
ist nicht schnell fertig zu werden, sondern lernen auf dem Weg. :-)

Zum Beispiel hatte ich mich mit additiver Synthese beschäftigt und dabei ist mir eingefallen,
damit man einen Sinus ja mit zwei Parabeln (Quadratische Funktionen) annähern könnte und
hab das ganze dann von der rechnerischen Theorie bis zum fertigen Generator selber umgesetzt.
Wenn man so eine Idee hat und dann endlich da sitzt und das ganze hören kann... herrlich!
Das ist das was mir daran so gefällt - Synthi's gibts massig, es geht um's selber machen und verstehen :-)

Wenn Zeit übrig ist, werde ich vielleicht ein paar Dinge hier veröffentlichen - auf jeden Fall freue
ich mich, dass ich hier ab und an was Fragen kann und eine kleine "Fangemeinde" zum Reaktor
gefunden habe!

Also, danke erst mal und auf bald!
Patrick
What one man can invent another can discover.
- Sherlock Homes
Benutzeravatar
lindeman
user
 
Beiträge: 10
Registriert: Di 3. Dez 2013, 09:35
Wohnort: Plauen


Zurück zu MODULE UND MAKROS (primary level)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron