Trigger Hilfe

Anfänger trifft Fortgeschrittene; hier kann man nur ganz einfache Einsteigerfragen stellen

Moderator: herw

Trigger Hilfe

Beitragvon kfog » So 11. Jun 2017, 03:31

Hallo,

erstmal hallo an alle und ich freue mich hier zu sein ;9

Nun zu meiner Frage:

Ich steige einfach nicht dahinter wie ich einen ganz einfachen trigger erstelle der einfach nur einen trig nach einer bestimmten zeit abgibt. ich möchte da ganze ohne sequenzer machen. rein praktisch möchte ich einen leploop multicassa nachbauen ...

vielleicht kann mir jemand ein paar hilfeiche tips geben wie ich diesen gemixten trigger sequencer bauen kann ..

Leploop Multicassa (bitte komplett anschauen)

https://www.youtube.com/watch?v=7o8x4pLh3V0
Dateianhänge
Bildschirmfoto 2017-06-11 um 03.28.19.png
Bildschirmfoto 2017-06-11 um 03.28.19.png (28.44 KiB) 960-mal betrachtet
kfog
neu
 
Beiträge: 4
Registriert: So 11. Jun 2017, 03:22

Re: Trigger Hilfe

Beitragvon Eventmanager » So 11. Jun 2017, 10:26

Versteh nicht fanz was, du machen willst, aber warum nicht einfach das Sync Puls im Midi in Ordner zu finden. In den Properties kassnte einstellen wie oft das Teiol senden soll.
Ne gute Idee ist vielleicht die Nullen weg zu filtern, also einfach nen Separator dahinter.
Meintest du das? Oder soll dat Teil auch hochzählen, runden-drehen oder ähnliches? Dann brauchste noch paar andere Teile, wär hilfreich wenn du dann GENAU die gewünschte Funktionsweise beschreibst.
Eventmanager
meister
 
Beiträge: 178
Registriert: Di 25. Jun 2013, 16:26

Re: Trigger Hilfe

Beitragvon kfog » So 11. Jun 2017, 10:42

ich möchte 4 trigger die einen klick rau hauen und diese 4 trigger sollen nach der glcok laufen und dividierbar sein was ich ja schon geschafft habe aber das trigger signal lief immer durchgehend ... danach sollen die 4 trigger miteinander mischbar sein .. das heisst 1 mit 2 , 2 mit 3 , 3 mit 4 ...
kfog
neu
 
Beiträge: 4
Registriert: So 11. Jun 2017, 03:22

Re: Trigger Hilfe

Beitragvon kfog » So 11. Jun 2017, 10:45

das video oben gibt genauen aufschluss wie ich das meine
kfog
neu
 
Beiträge: 4
Registriert: So 11. Jun 2017, 03:22

Re: Trigger Hilfe

Beitragvon Eventmanager » So 11. Jun 2017, 11:09

Ne du mein Bester, n bissl was musst du schon selbst beisteuern (ich hab nur nen Stick, ich vermeide videos so fern möglich). Und du tust dir selber einen Gefallen, weil man konkrete Benennung einfach auch ne Menge lernt.
Eventmanager
meister
 
Beiträge: 178
Registriert: Di 25. Jun 2013, 16:26

Re: Trigger Hilfe

Beitragvon kfog » So 11. Jun 2017, 11:47

Ja alles gut das kann ich gut verstehen, bin auch kein Videofan in Sachen erklären. Ich sitze gerade am Macro und Module Referencehandbuch und steige aber nur mäßig durch.
Ich weiß nicht genau wie und wo ich anfangen muss. Hier noch mal im Detail.

Clock -> Trig 1 > Trig 2 > Trig 3 > Trig 4 sollen jeweils einen Klick bringen um meinetwegen eine AD Kurve anzusteuern. Diese sollen untereinander mischbar sein und dividierbar von der clock her.

Bin gerade etwas am verzweifeln da ich keinen direkten Stepsequencer brauche aber alles in den Handbüchern darauf hinaus läuft und ich versuche mir das was ich brauche heraus zu ziehen.
kfog
neu
 
Beiträge: 4
Registriert: So 11. Jun 2017, 03:22

Re: Trigger Hilfe

Beitragvon Thala » So 11. Jun 2017, 12:07

da ich nix von frei herum schwirrenden clocks halte, würde ich das ding mit songposition betreiben. modulos würden dann als divider eingesetzt werden.

anfühlen tut sich das überblenden der clocks wie eine crossfade funktion, wenn ich das video betrachte. ich denke aber alle clocks gehen immer zu allen targets und nur die velocity wird "gecrossfaded" (simple multiplikation von 0-1).

mit clockdividern hab ich noch nicht gearbeitet, könnte aber in core interessant sein.
Thala
meister
 
Beiträge: 112
Registriert: Do 1. Okt 2015, 15:36

Re: Trigger Hilfe

Beitragvon Thala » So 11. Jun 2017, 12:18

Thala hat geschrieben:
mit clockdividern hab ich noch nicht gearbeitet, könnte aber in core interessant sein.


hm. clock divider. nein das wird im video nur so genannt (normal in der analogtechnik?). das was er da demonstriert ist das genaue gegenteil eines clock dividers in reaktor.

wenn wir eine clock teilen, kommen dahinter weniger trigger raus (die hälfte zB.)
in dem videos kommen zwischentrigger (also zusätzliche trigger)

vergiss den clock divider in reaktor. die analog clock-divider sache ist etwas völlig anderes und muss in reaktor anders gelöst werden.

nimm songpos und modulos. und mixe dann die velocity werte.
Thala
meister
 
Beiträge: 112
Registriert: Do 1. Okt 2015, 15:36

Re: Trigger Hilfe

Beitragvon Thala » So 11. Jun 2017, 12:24

ich denke du solltest dir einfach mal die ganzen euclidean ensembles anschauen, die machen doch eigentlich was du willst?
https://www.native-instruments.com/de/r ... &t=userlib
Thala
meister
 
Beiträge: 112
Registriert: Do 1. Okt 2015, 15:36

Re: Trigger Hilfe

Beitragvon Thala » So 11. Jun 2017, 12:40

auch mein AutoRiseAR könnte interessant für dich sein, auch dort findet "clock dividing" statt.
die grund clock ist die eingestellte looplänge.
und dann werden zwischentrigger gesetzt. (analog clock dividing)
ist allerdings komplett in core gemacht:
https://www.native-instruments.com/de/r ... show/9425/

AutoriseAr 1.03+Keith.ens zweckentfremdet die vorhandenen gate-trigger zum sequenzen von keith
Thala
meister
 
Beiträge: 112
Registriert: Do 1. Okt 2015, 15:36

Re: Trigger Hilfe

Beitragvon Eventmanager » So 11. Jun 2017, 18:12

Also, wenn ich dich richtig verstehe, suchst du also doch ne art mini-"sequencer": nen kleinen Taktgeber, der eben zu bestimmten, klar definierten Zeitpunkten, ganz konkrete events (trigger) abfeuern soll???

Nochmal: je präziser du für andere verständlich formulierst, umso klarer wird dir die Frage auch selbst, - uU gewinnst du allein durch das formulieren ne tiefere Einsicht und bekommst ne Lösungsidee von ganz allein! (Hab ich hier schon mehrfach erlebt).

Ich weiß noch immer nicht, was du mit "Kllick" meinst, ich schätze mal ein Gate-event, also ne simple 1 von dem "Trigger-Macher", aber was meinst du mit "am Anfang", sowas versteht keine Machine????
Nochmal: beschreib so konkret wie möglich was du haben willst, versuche es so zu beschreiben wie ne machine "denkt", mit semantischen Begriffen wie "Klick und am Anfang" kann die nicht viel anfangen, aber: Zeitpunkt X - hier soll 3 mal in in Folge eine 1 getriggert werden, zu Zeitpunkt 2 soll das geschehen, und ab Zeitpunkt 3 ist es reine Akkumulation..., bis es nach Step 16 wieder vorn beginnen soll) ... sowas versteht sie!

(Für das was du wahrscheinlich willst, biste mit song-position + modulo schon ganz gut aufgestell, auch das step-filter und Order-modul sind (für weitere Schritte) essentiell. (Das ist doch ein Step-Filter, oder sieht so das neuer Value aus???) . Aber ganz so simple ist es nun doch nicht, dafür hastu aber später die möglichkeit, eigentlich jede erdenkliche Song-Pos (96 x BPM x Laufzeit - falls gewünscht auch als singulären step-abzugreifen). IdR brauchst du allerdings mehr als ein Modulo (Schleifen wie du sie dir vorstellst benötigen mindesten 2 von den Kumpels und nutzen idR den Modulo-Ausgang nicht die division, dafür gibts ein simples, dezidiertes modul, aber wenn du sowieso grad ein echtes Modulo laufen hast, dann solltest auch auch den DIV port nutzen, falls nötig;-).
Was du jetzt mit der table willst, ????, in deinem Bild bekommst du jedenfalls nur alle 48tel ein auslesen der aktuellen song-position-nummer, geteilt durch 2... nach 20 sekunden laufzeit in 120 BM schon irgendwas über 1000... nach 3 Minuten entsprechend mehr.... was die nun bei deinem Table triggern sollen;-) Der Div port vom Modulo ist nur ne ganzstellen gerundete Division (schon nützlich bei clock-Geschichten), der viel interessantere Port ist aber der Modulo-Ausgang. der schreibt nämlich Schleifen ("wrappt") und ungewrappt ist dein 96-Absolut-song-pos-modul nahezu wertfrei. Erst im Verbund mit 2 weiteren Modulos wird es zum Skettett eines Steppers...

Das absolut mindeste das du für nen 16tel Wald und wiesen Stepper/Clocker/Triggerknecht... brauchst ist das:
Bildschirmfoto 2017-06-11 um 17.45.39.png
Bildschirmfoto 2017-06-11 um 17.45.39.png (13.58 KiB) 949-mal betrachtet

Egal wieweit die Laufzeit ist, jeder neue Takt zählt erneut von 0-15 hoch ... bis zum jüngsten Tag!Ab hier kannst du nun, extrem viele Stunts vollführen (für manche brauchst du schnellere Trigger als 16tel, das ist deine Blaupause...):
Du kannst gerne die 16 mit 32, oder was du willst ersetzen... Brauchst du "schnellere" Steps, musst du die 6 (nicht die 16) entsprechend verkürzen... also 3 für 32tel....
Diese Computer-Verdoppelung" (2,4,8,16---2048...65 536 resp. ihre "Kleiner 1 -Kommazahlen-Pendants 0.5, 0.25, 0.125...) sind in Reaktor wichtiger als Dezimalstellen, hast du sie im Kopf spart das ziemlich Zeit. Die 96-pos macht da ne unrühmliche Ausnahme, kA warum es keine 128-Pos ist....

Wie auch immer, beschreib näher was du willst und du bekommst den nächsten Hinweis;-)
Eventmanager
meister
 
Beiträge: 178
Registriert: Di 25. Jun 2013, 16:26


Zurück zu BASISWISSEN

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron