stacked mouse areas

Hier sollen alle kleinen Minilösungen und sonstiges Nützliches hinein

Moderator: herw

stacked mouse areas

Beitragvon herw » 26. August 2006, 15:32

Beschreibung:
Manchmal ist es nützlich, mit Hilfe einer Bedienfläche (z.B. einem Mouse-Area) Werte sowohl grob wie auch fein einstellen zu können. Hier ist ein Beispiel, wie man dazu zwei sich überlappende Mouse-Area-Module nutzen kann. Beide habe ich in Makros eines stacked makros eingebaut.

Bild

Das obige Bild zeigt beide Situationen getrennt. Im Ensemble wechselt jeweils die Darstellung.

Funktionsweise:
Mit dem Auswahl-Button werden ein Trigger-Impuls erzeugt und über ein Flip-Flop die stacked Makros umgeschaltet.

Anwendungsmöglichkeiten:
Normalerweise sind die Mouse-Areas unsichtbar (transparent) und man steuert mit den ausgegebenen Werten andere darunter liegende Bedienelemente (Knobs, Fader oder Multidisplays).
Durch die Umschaltung hat man ein sehr Platz sparendes Bedienelement.

Quellen
  • stacked makros: Reaktor 5 Benutzerhandbuch S. 325
  • mouse area: Reaktor 5 Benutzerhandbuch S. 322f
  • Flip Flop: Reaktor 5 Core Anleitung S. 216
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
herw
moderator
 
Beiträge: 3119
Registriert: 13. März 2006, 18:28
Wohnort: Dortmund

Zurück zu FUNDGRUBE

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast