AudioCoreEventWatcher

Hier sollen alle kleinen Minilösungen und sonstiges Nützliches hinein

Moderator: herw

Re: AudioCoreEventWatcher

Beitragvon herw » So 1. Apr 2018, 08:42

Quietschboy hat geschrieben:Dann müsstest du wohl die Scope Module mit einem eigenen System basierend auf MultiDisplays ersetzen. Das erlaubt zumindest mehrere Farben und bietet natürlich die Möglichkeit, mehrere Eingangssignale übereinander zu legen.
... :roll: ...war deine Idee, Herwig... :mrgreen:
nee, habe ich schon mal vor ein paar Jahren gesehen, aber ich weiß nicht mehr wo.
Benutzeravatar
herw
moderator
 
Beiträge: 3045
Registriert: Mo 13. Mär 2006, 19:28
Wohnort: Dortmund

Re: AudioCoreEventWatcher

Beitragvon Thala » Di 3. Apr 2018, 14:53

das fold modul aus greysky waere brauchbar als startbase wenn es um pitched signale geht.
wenn es lieber temposync sein soll, koennte man meinen cv analyzer nehmen.

haste beides nicht (pitch oder tempo) - lass die finger von multididplays, wenn es um oszillosscope geht.

ansonsten versucht auch der ni oscilloscope block sein bestes.
entweder mehrere ueber einander legen, oder aber anfangen audio events zu sortieren mit entsprechender cpu auslastung.

klingt alles nicht so toll?
soll es auch... irgendwie muss man ja ansporn schaffen :p
Thala
meister
 
Beiträge: 114
Registriert: Do 1. Okt 2015, 15:36

Vorherige

Zurück zu FUNDGRUBE

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron