...iPad...iPad... ...iPad... ????

die Datenverarbeitungsanlage für REAKTOR

Moderatoren: herw, Gmaj7

...iPad...iPad... ...iPad... ????

Beitragvon KlangRaum » 3. Februar 2010, 00:34

Eigentlich hätte ich mir so ein schnuckliges iPad unter OSX gewünscht. :roll: Reaktor zum Anfassen :roll: auf einem MacBook-Touch mit umklappbarer oder externer Tastatur

Stattdessen isses nur ein übergrosses iPhone geworden mit dem man ;) nichma teflonieren kann. ><: , das kein Flash mag ::((:: und nur über den AppStore mit Weichware gefüllt werden kann :evil: Ein ideales Geldgrab

Schade.
:cry:


In meinem Augen eigentlich ein Bild *arrrrrrgh*...... überflüssiges Teil
Siggi Natur ? :mrgreen:
Benutzeravatar
KlangRaum
synth guru
 
Beiträge: 647
Registriert: 1. August 2006, 13:55

Re: ...iPad...iPad... ...iPad... ????

Beitragvon sternenkrieger » 3. Februar 2010, 15:40

*gähn*
apple halt...
Benutzeravatar
sternenkrieger
synth professor
 
Beiträge: 324
Registriert: 26. April 2006, 16:11
Wohnort: Nürnberg

Re: ...iPad...iPad... ...iPad... ????

Beitragvon herw » 3. Februar 2010, 19:37

zeroDegree hat geschrieben:*gähn*
apple halt...
hmm - ich habe keinen Laptopersatz erwartet, also war ich ganz offen zu sehen, was da kommt.

Ich sehe es als reines Medienverarbeitungsinstrument.

Telefonieren will ich damit nicht. Kamera fehlt, kommt aber, da ja schon eine passende Aussparung entdeckt wurde. Mikrofon fehlt, kommt aber sicherlich auch.
Internettelefonie wäre schön, wenn die Kamera drin ist.
Großartig finde ich die Lesefunktionen, genau das, was ich suche, wenn es denn mal genug zu lesen geben wird (was machen die Verlage?).
Zeitunglesen per iPad finde ich toll; ich lese fast jeden morgen die Zeitung auf dem Laptop schon lieber als die Papierzeitung; nicht schlecht fände ich elektronisches Papier, aber da wird zu lange geklüngelt.
Das Aussehen finde ich ein wenig misslungen (zu breiter schwarzer Rand), relativ schlechtes Design.

Ich warte auf das Update in einigen Monaten (sprich in einem Jahr). Mal sehen wie die Verträge hier in Deutschland aussehen. Die Idee der Vertragslosigkeit und des prepaid finde ich ideal - keine Vertragsverpflichtung.

Natürlich braucht man ein solches Gerät nicht, aber was braucht man schon von dem, was man besitzt?

::kaffee::


Gut ist, dass es jetzt endlich einen solchen Abstoß gibt.
Benutzeravatar
herw
moderator
 
Beiträge: 3069
Registriert: 13. März 2006, 19:28
Wohnort: Dortmund

Re: ...iPad...iPad... ...iPad... ????

Beitragvon KlangRaum » 3. Februar 2010, 21:22

herw hat geschrieben:Natürlich braucht man ein solches Gerät nicht, aber was braucht man schon von dem, was man besitzt?
::kaffee::


Zurück auf die Bäume ?
:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Nen iPod mit grösserem Bildschirm lass ich mir durchaus noch gefallen. Das iPad erhebt aber auch den Anspruch, noch mehr zu sein. Dieses „Mehr“ setzt dann aber imho einmal vernünftiges OS(x) voraus, damit auch vorhande Apple-Software zb aus dem Audiobereich drauf läuft. Zum anderen sollte die Hardware das auch bis ins letzte konsequent abbilden.

Man sagt, das iPhone wäre ein Yuppispielzeug. Ich lass das mal offen-ist Ansichtssache, das Ding ist halt auch mehr als nur ein einfaches Händy.
Aber das iPad ist (in seinem momentanen Entwicklungsstand) wirklich ein Yuppitool ;) Am meisten stört mich, das die Softwareentwicklung durch den Appstore reglementiert ist. Ich würde mir das iPad schon holen, wenn die Schranke nicht vorhanden wäre und würde als erstes ein 32Bit-AnsForth implementieren. Aber Apple mag nicht, wenn das Ding mit einer solchen scriptfähigen Schnittstelle ausgerüstet wird.

Warten wir mal ab, ob irgendwann ein Linuxkernel dafür rauskommt ;) ich denke, Apple wird das verhindern....
Siggi Natur ? :mrgreen:
Benutzeravatar
KlangRaum
synth guru
 
Beiträge: 647
Registriert: 1. August 2006, 13:55


Zurück zu COMPUTER

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron